ZOODLES SICILIANA

Schlanke Spaghetti, das sind Zoodles. Einfach eine Zucchini pro Person mit dem Spiralschneider zu Gemüsespaghetti oder Linguine drehen. Mein Slogan ‘SCHNELL  SCHLANK  SCHLEMMEN’ wird dem voll gerecht. Ich hatte noch eine knackige Fenchelknolle und frische Champignons sowie eine Chilischote. Ein Spritzer Zitrone und mangiare, kapitto?

ZUTATEN pro Portion:

  • 250 g Champignons in Scheiben knusprig braten
  • 1 Knobizehe hinzu
  • 1/2 rote Peperoni fein gewürfelt
  • 1 Fenchelknolle in feine Streifen schneiden

Wenn fast gar, dreht man eine kleine Zucchini zu Zoodles und lässt sie ein paar Minuten mitschmoren.

ABSCHMECKEN:

  • Olivenöl
  • Kräuter, Fenchelkraut, Dill, Basilikum
  • ein paar Spritzer Zitrone
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Parmesan (vegan)

Foto copyright Maike Tietjen

ROSENKOHL AUFLAUF

Alles, was der Herbst auf den Tisch bringt, kann im Auflauf vereint werden. Bunt und gesund!

  • 500 g Rosenkohl halbieren
  • 500 g Champignons halbieren
  • 3 Möhren in Scheiben
  • 2 Pastinaken in Scheiben
  • 2 Zwiebeln würfeln
  • 2 Knobizehen würfeln

Gemüse in eine Auflaufform geben und kräftig nach Gusto würzen. Z.B.:

  • viel guten Pfeffer (die SIEBEN Mischung liebe ich)
  • Rosenpaprika
  • Goa Currypulver oder Currypaste
  • Muskat, Cumin, Koriander
  • Hefeflocken
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Alles vermischen, mit einem Päckchen Sojasahne übergießen und bei 180° Umluft ca. 35 Minuten garen. Dann noch 10 Minuten mit (veganem) Käse überbacken (auf Grill stellen).

TIPP DER SALZFEE:

  • nehmt Gemüse und Gewürze Eurer Wahl
  • wichtig sind gute Zutaten und ein stabiles Olivenöl, das bis 180°C einsetzbar ist (Bratöl)
  • viele Meersalzflöckchen im Auflauf als auch beim Servieren oben drauf geben ein tolles Aroma
  • man kann das Gemüse auch schichten und Kartoffelscheiben wie beim Gratin dazwischen legen
  • wer mehr Bindung möchte, hebt Aquafaba (statt Ei) drunter
  • der Auflauf schmeckt auch ohne Käse und kann mit Salat serviert werden

Foto copyright Maike Tietjen

CHICOREE Sonne scheint auf ZUCCHINI KAROTTEN

BANDNUDELN mal anders. Statt flache Streifen aus Kohlenhydraten, gibt’s hier die veggie Variante. ZUCCHINI sind ja bereits als Zoodles die Rettung gegen Rettungsringe. KAROTTEN können aber super mithalten. Dem Sparschäler sei dank.

ZUTATEN für 1 Person:

  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 Chicorée

ZUBEREITUNG:

  • Gemüse mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden
  • in Olivenöl braten
  • auf der Chicorée Sonne anrichten
  • etwas Tamari- oder Sojasauce
  • Zitronen-Olivenöl
  • geröstete Sesamsaat
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • asiatisch würzen nach Wahl
  • Gericht als Salat, Beilage oder schlanke Hauptspeise
  • mit Sprossen ergänzen für noch mehr Vitalstoffe

Foto copyright Maike Tietjen

CHOCOLATE MOUSSE ohne Reue

Ein Dessert zum Verlieben!

Salzfees Challenge: wenn süß, dann schlank und möglichst ohne Zucker!  Mit nur 1 Stück Schokolade pro Person habe ich dieses Mousse au Chocolat hergestellt.

ZUTATEN für 4 kleine Portionen:

  • 4 Stücke hochwertige Bio-Schokolade (mindestens 60% Kakaoanteil) im Wasserbad schmelzen
  • Abtropfwasser von 1 Glas gekochter Kichererbsen steif schlagen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 große Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 3 Msp. Baharat oder Café de Paris
  • Zimt
  • Vanille, wer mag
  • süßen nach Geschmack (Stevia oder etwas Puderzucker)

Die geschmolzene Schokolade unter den Kicherschnee (Aquafaba) rühren; in Gläschen füllen; kalt stellen.

SERVIEREN:

  • mit gerösteten Mandelblättchen anrichten
  • ein paar Flöckchen vom neuseeländischen CLIFFORD BAY Crunch
  • wer es schokoladiger möchte, hobelt noch ein paar Spähnen von der guten Schoki drüber

TIPP DER SALZFEE:

  • lieber die doppelte Menge herstellen; das fluffige Dessert ist unwiderstehlich lecker!!!!
  • kann man super vorbereiten und in Schraubgläsern kühlen, transportieren als auch servieren; Weckgläser sind ebenfalls sehr dekorativ
  • Blattmandeln ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten

Foto copyright Maike Tietjen

KÜRBISMUS aus Wurzelmix und Dijon Dill Sahne

Aus Eintopf mach Mus*

KÜRBIS EINTOPF WURZELMIX mit natürlichen Schlankmachern und Immunkraft Boost dank der Pastinake. Betacarotine aus Kartotte und Kürbis bringen zusätzliche Vitalmacher, gesunde Ballaststoffe und farbenfrohe Köstlichkeit.

ZUTATEN:

  • 1/2 Hokkaido
  • 4 Pastinaken
  • 4 Karotten
  • 1 Peperoni
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Misopaste
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Lupinen- oder Tamarisauce
  • Gewürze: Kurkuma, Pfeffer, Ras el Hanout, Cumin, Koriander, Zimt
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Kräuter: Dill, Petersilie

ZUBEREITUNG:

  • Zwiebel- und Knobiwürfel in Kokosöl anbraten
  • Gemüse in Würfeln hinzufügen
  • ablöschen mit Zitronensaft, Lupinensauce und soviel Wasser bis alles bedeckt ist
  • bissfest köcheln

SERVIEREN:

  • Zitronen-Olivenöl als aromatischer Finish obendrauf
  • mit frischen Kräutern und CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen
  • wer mag, gießt etwas Sojasahne dran
  • für Senfnasen gibt es einen Löffel Dijon-Mustard dabei

PÜREE:*

  • Suppe pürieren, mit Senf und Sahne verfeinern*
  • ich habe vor dem Pürieren die Hälfte als Eintopf mit Gemüsewürfeln zur Seite gestellt
  • die andere Hälfte habe ich püriert: frischer Dill passt toll zur Senfnote
  • das Püree mutet süßlich an und passt gut zu gesunden Bitterstoffen:
  • Racicchio Blätter befüllen, mit geröstetem Sesam bestreuen
  • Chicorée Schiffchen damit beladen, mit Petersilie bestreuen
  • Rucola Salat klein schneiden und unterheben, mit gerösteten, gehackten Mandeln toppen
  • zu geröstetem Rosenkohl oder Brokkoli reichen; Blattmandeln dazu
  • CLIFFORD BAY  Meersalzflocken veredeln dann die jeweilige Kreation mit zartem Crunch

Foto copyright Maike Tietjen

KÜRBIS EINTOPF Wurzelmix aus Pastinake und Karotte

WURZELMIX mit natürlichen Schlankmachern und Immunkraft Boost dank der Pastinake. Betacarotine aus Kartotte und Kürbis bringen zusätzliche Vitalmacher, gesunde Ballaststoffe und farbenfrohe Köstlichkeit.

ZUTATEN:

  • 1/2 Hokkaido
  • 4 Pastinaken
  • 4 Karotten
  • 1 Peperoni
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Misopaste
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Lupinen- oder Tamarisauce
  • Gewürze: Kurkuma, Pfeffer, Ras el Hanout, Cumin, Koriander, Zimt
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Kräuter: Dill, Petersilie

ZUBEREITUNG:

  • Zwiebel- und Knobiwürfel in Kokosöl anbraten
  • Gemüse in Würfeln hinzufügen
  • ablöschen mit Zitronensaft, Lupinensauce und soviel Wasser bis alles bedeckt ist
  • bissfest köcheln

SERVIEREN:

  • Zitronen-Olivenöl als aromatischer Finish obendrauf
  • mit frischen Kräutern und CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen
  • wer mag, gießt etwas Sojasahne dran
  • für Senfnasen gibt es einen Löffel Dijon-Mustard dabei

TIPP DER SALZFEE:

  • Eintopf nach eigenem Gusto abschmecken
  • ebenso die Konsistenz
  • man kann sie pürieren, mit Senf und Sahne verfeinern
  • Tamarisauce ist wie Sojasauce, jedoch ohne Weizenanteil

Foto copyright Maike Tietjen

ROTE BEETE SALAT mit gerösteten Kichererbsen ORIENT STYLE

ZUBEREITUNG für 2 Portionen:

  • 5 mittlere Rote Beeten kochen und in Scheiben schneiden
  • mit Zitronensaft oder Aceto Balsamico und Zitronen-Olivenöl marinieren
  • Thymian (frisch oder getrocknet)
  • Pfeffer, CLIFFORD BAY Meersalzflocken

KICHERERBSEN:

  • 1 Glas gekochte Kichererbsen abtropfen lassen
  • 2 Stengel Rosmarin; Nadeln fein hacken
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Knobzehe gepresst, wer mag
  • Pfeffer, CLIFFORD BAY Meersalzflocken, Kurkuma, Paprika, Muskat, Cumin, Koriander
  • bei 180°C Umluft backen bis sie Kichererbsen aufplatzen

Foto copyright Maike Tietjen

MOUSSE AU CHOCOLAT unglaublich fluffy mit Kicherschnee

Mein erstes veganes CHOCOLATE MOUSSE war so lecker, dass ich es nicht mal mehr in den Kühlschrank stellen konnte! Macht süchtig. Zum Glück mega leicht zuzubereiten.

ZUBEREITUNG 1 Portion:

  • 40 g sehr gute Bio-Schokolade mindestens 60% Kakaoanteil im Wasserbad schmelzen
  • Abtropfwasser  von 1 Glas gekochter Kichererbsen schaumig schlagen
  • den Kicherschnee mit 3 Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken, 2 TL Zitronensaft und Stevia abschmecken
  • mit Vanille-Essenz und Bittermandelaroma sowie Baharat Gewürz aromatisieren

Die geschmolzene Schokolade in den köstlichen Kicherschnee rühren. In kleine Schraubgläser füllen und kühlen. Genießen!

TIPP DER SALZFEE:

  • süßen nach Gusto, Puderzucker oder Vanillezucker passen auch; ich nehme Stevia
  • das Mousse ist heller als der Klassiker mit Sahne und Palmfett
  • Ihr könnt auch den Kakaogehalt der Schokolade variieren, aber unbedingt auf hohe Qualität achten
  • Bio-Schokolade wählen, Palmfett vermeiden: ganzheitlich genießen!

Foto copyright Maike Tietjen

KUGEL CURRY rund gehts’

Saisonales Herbst CURRY:

ZUTATEN:

  • 1 große Zwiebel
  • 2 große Knobizehen
  • gewürfelt anschwitzen
  • Kurkuma, Pfeffer, Chili, Goa Curry, Garam Masala, Muskat, Cumin, Koriander
  • 500 g kleine Bio-Rosenköhlchen hinzu
  • mit etwas Wasser ablöschen
  • etwas Zitronensaft
  • 1 EL Tamari- oder Sojasauce
  • 250 ml Kokosmilch

Ist der Rosenkohl bissfest, 1 Tasse TK-Erbsen hinzufügen, abschließend 1 Tasse Granatapfelkerne.

SERVIEREN:

  • mit Zitronen-Olivenöl verfeinern
  • Bohnenkraut oder frische Kräuter nach Wahl
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken genussvoll abschmecken

Foto copyright Maike Tietjen

ZOODLES im Kräuterkränzchen

Im Garten wächst noch frischer Dill ; Petersilie sowieso. Zucchini haben noch Saison und Karotten ebenso.

ZUBEREITUNG:

  • 400 g Champignons anbraten
  • 1 dicke Zwiebel und 2 Knobizehen fein würfeln
  • noch 1 EL Olivenöl hinzu und
  • Zoodles aus 1 Zucchini und 3 Karotten mitbraten
  • Paprikapulver, Pfeffer, Chili, 1 EL Hefeflocken, CLIFFORD BAY Meersalzflocken

SERVIEREN:

  • die Zoodle Pfanne auf 2 Teller verteilen
  • mit Kräuterkranz aus gehacktem Dill und Petersilie gesund aromatisieren
  • Zitronen-Olivenöl über das Gemüse gießen
  • mit geriebenem Käse (vegan) toppen
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken für den mineralischen Knusper Schliff

TIPP DER SALZFEE:

  • beim Drehen von Karotten Zoodles mit dem Spiralschneider bleibt meist ein Teil übrig
  • einfach fein würfeln und mitbraten

Foto copyright Maike Tietjen