GURKENSALAT mit scharfem Joghurtdressing

ZUBEREITUNG:

  • 1 Salatgurke hobeln

DRESSING:

  • 5 EL Joghurt
  • 2 EL Dill
  • 1/2-1 EL Meerrettich (falls nicht frisch verfügbar, bio Qualität aus dem Glas ist super)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tapioka-Sirup

Gut vermengen und über die Gurkenscheiben gießen.

ANRICHTEN:

  • fein gewürfelte Peperoni
  • gerösteter Sesam
  • zarte CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • falls das Dressing zu scharf geworden sein sollte, mit Joghurt oder Sahne ausgleichen, z.B. Soja-Cuisine

Foto copyright Maike Tietjen

KICHERSCHNEE mit Granatapfelkernen

Dieses Schäumchen ist ein Träumchen!

ZUBEREITUNG:

  • Abtropfwasser von 1 Glas gekochter Kichererbsen
  • mit 1/4 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • und 1 EL Zitronensaft steifschlagen
  • 2 EL Sucralose (kalorienfreies Süßungsmittel mit Erythrit)
  • Granatapfelkerne

Genuss ohne Reue! Himmlisch leicht und fluffig!

Foto copyright Maike Tietjen

SPITZKOHL EINTOPF mit Kurkuma Kichererbsen

ZUBEREITUNG:

  • 1 Spitzkohl klein schneiden
  • 2 Karotten würfeln
  • .
  • 2 dicke Zwiebeln würfeln und in Kokosöl anschwitzen
  • 1/2 frische, scharfe Peperoni gewürfelt hinzugeben
  • 1 Daumen Ingwer fein würfeln
  • kurz folgende gemahlene Gewürze mit anrösten: Raz-el-Hanout, Kurkuma, Koriander, Cumin, Muskat, Paprika edelsüß
  • etwas Zitronensaft
  • eine Handvoll Cocktailtomaten halbiert hinzu oder Dosentomaten
  • 2 Händevoll frische Champignons
  • 500 ml (nach Menge anpassen) Gemüsebrühe hinzu
  • nun den Kohl und die Karotten mitgaren
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Glas gekochte Kichererbsen
  • viel Kurkuma
  • Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und damit toppen
  •  CLIFFORD BAY Meersalzflocken beim Servieren genüsslich drüberstreuen

TIPP DER SALZFEE:

  • richtig gute Gemüsebrühe lohnt sich; ich nehme immer selbstgemachtes 7-Würz
  • wer zusätzlich Sättigungsbeilage möchte, gart rote oder gelbe Linsen mit – Flüssigkeitsmenge dann erhöhen

Foto by Maike Tietjen

INDISCHES PILZRAGOUT in bunter Begleitung

ZUBEREITUNG 2 Portionen:

  • 400 g Champignons vierteln
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knobizehen
  • etwas Ingwer
  • alle würfeln und anschwitzen
  • .
  • Spitzpaprika dazu
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Kokosmilch
  • Tamarisauce
  • Reismisopaste
  • Tomatenmark
  • Madras Curry
  • Chili
  • Muskat, Cumin, Koriander gemahlen
  • zum Schluss TK-Erbsen; frische Petersilie oder Koriander hinzufügen
  • .
  • mit geröstetem Sesam und CLIFFORD BAY Meersalzflocken servieren
  • falls gerade eine Avocado reif sein sollte, das Gericht damit drappieren

Foto copyright Maike Tietjen

PESTO PILZE gratiniert und verschärft

ZUBEREITUNG:

  • Champignons entstielen und mit Pesto füllen
  • Paniermehl (aus Maisvollkorn) darüber streuen
  • Kichererbsen und Ofengemüse nach Wahl mit auf das Backblech legen
  • bei 180°C Umluft backen
  • kurz vor Ende kleine Peperoniringe und frischen Rosmarin auf die Champignons legen
  • .
  • evtl. Grillfunktion dazu; aufpassen, dass nichts verbrennt
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen und servieren
  • einfach so zum Brot, zum Salat oder zur Bowl

Willst Du das Pesto selber machen? Hier mein Rezept:

PESTO ROSSO:

  • 25 g geröstete Cashews mahlen (ich habe immer welche da, siehe Rezept ‚Cashews, knabbere Dich glücklich‘)
  • 180 g getrocknete bio Tomaten in Öl (einfach das ganze Glas leeren; dann braucht man kein zusätzliches Öl)
  • 1 dicke Knobi-Zehe
  • 1 EL Hefeflocken
  • Pfeffer, Chili, CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Alles mit dem Stabmixer oder der Küchenmaschine pürieren. Fertig!

Foto copyright Maike Tietjen

MOUSSE AU CHOCOLAT Limette im Kicherschnee

ZUBEREITUNG 2 Portionen:

  • 40 g sehr gute bio Schokolade (mindestens 60% Kakaoanteil) im Wasserbad schmelzen
  • Abtropfwasser von 1 Glas gekochter Kichererbsen schaumig schlagen
  • den Kicherschnee mit 3 Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken und 1 TL Limettensaft abschmecken
  • Süße nach Wahl (z.B. Stevia, Tapiokasirup, Vanillezucker, Puderzucker)

Die geschmolzene Schokolade unter den steifgeschlagenen Kicherschnee heben. In leere Meersalzflocken Gläser CLIFFORD BAY füllen. Mit einer Scheibe bio Limette verzieren. Ansonsten Schraubdeckel drauf und kühlen. Schmeckt aber sofort und ungekühlt!

TIPP DER SALZFEE:

  • das Mousse ist heller, weil schon einige Stückchen guter bio Schokolade ausreichen für diese schlanke Schlemmerei
  • ohne Sahne, ohne Palmfett, ohne Soja, und wenn Du magst, sogar zuckerfrei

Foto copyright Maike Tietjen

TERIYAKI KICHERTOFU mit WOK GEMÜSE

ZUBEREITUNG:

  • 2 EL Tamarisauce (enthält weniger Salz als Sojasauce)
  • 2 EL Sake (Sake enthält keinen Zucker wie Mirin), nur wer mag und hat
  • 3 EL Tapioka-Sirup (mit darmgesundem, restistentem Dextrin anstatt raffiniertem Zucker), sonst Honig
  • 1/2 Clementine frisch gepresst
  • etwas Zitronensaft
  • 2 Zehen Knoblauch gepresst
  • 1 EL Shiro Miso
  • 1 EL helles Reismiso
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Sesam- oder Olivenöl
  • 1 cm rote Peperoni fein würfeln
  • BBQ Gewürz, Pfeffer
  • Sesam
  • 1-2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Tofu in Würfel schneiden, in der Teriyaki Sauce marinieren, bei 200°C O/U-Hitze im Backofen knusprig backen oder in einer Pfanne schön kross braten. Dazu Wok-Gemüse.

TIPP DER SALZFEE:

  • wenn es schnell gehen soll, einfach alles zusammen im Wok fertig knuspern
  • mit Sesamöl schmeckt es besonders asiatisch
  • Rezept für Kichertofu im Blog

Foto copyright Maike Tietjen

KICHERTOFU – sensationell ohne Soja

TOFU ist nicht jedermanns Sache, besonders wenn man nicht so auf Soja steht. Auf Kichererbsen Basis birgt diese Variation ungeahnte Geschmackserlebnisse. Schmeckt nämlich sogar pur gut!

ZUBEREITUNG:

  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 320 ml Wasser
  • 2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • etwas Kurkuma

Zutaten habe ich in meinem Smoothie-Mixer vermengt. Dann kurz aufgekocht und einige Minuten leicht köcheln lassen. Dabei sehr gut umrühren, damit die nun dick werdende Masse nicht anbrennt. So wie beim Pudding kochen.

Die Masse in eine geölte Glasform geben, abkühlen lassen, Deckel drauf und über Nacht in den Kühlschrank. Lässt sich am nächsten Tag gewohnt wie Tofu verwenden.

TIPP DER SALZFEE:

  • mit Kräutern und Gewürzen neue Geschmacksrichtungen kreieren
  • mariniert super lecker zum Wok-Gemüse
  • mein Favorit: Kichertofu in Teriyaki-Sauce

Foto copyright Maike Tietjen

ROTE BEETE MÖHREN Pfanne mit Meerrettich-Sahne und Clementinen-Jus

 

ZUBEREITUNG:

  • 2 dicke Zwiebeln würfeln, in Öl anschwitzen
  • je 1/2 TL Cumin, Muskat, Koriander gemahlen kurz mitanrösten
  • mit einer Tasse Gemüsebrühe ablöschen
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Saft 1 Clementine
  • 2 große Karotten würfeln und dazugeben
  • 4-5 große Rote Beete würfeln und dazugeben
  • Deckel drauf und gar köcheln

SAUCE:

  • 1 EL geriebenen Meerrettich
  • 6 EL Sojasahne
  • verrühren

ANRICHTEN:

  • Gemüsepfanne würzen mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle, frischem Thymian oder 1 TL Kräuter der Provence
  • mit Meerrettichsahne begießen
  • mit Walnüssen dekorieren
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken über alles rieseln lassen

TIPP DER SALZFEE:

  • schmeckt toll als Salat am nächsten Tag
  • dazu 1 Glas gekochte Kichererbsen abtropfen lassen, in der Pfanne erhitzen und unter den Salat mischen

Fotos by Maike Tietjen

MÖHREN SCHLEIFCHEN an gratiniertem Rosenkohl und Teriyaki Tofu Würfeln

Das Auge isst mit! Die hübschen Möhren-Schleifchen habe ich mit dem Sparschäler geschnitten und dann gebunden. Auf gesunde Weise das Essen hübsch aufzurüschen macht total viel Spaß.

REZEPTSUCHE unter search eingeben oder kurz durch meine neuesten Kreationen scrollen:

  • Teriyaki Tofu Würfel
  • knuspriger Rosenkohl in Mais-Mandel-Panade
  • Champignons in Sahnesauce oder Champignon-Pfanne

Foto by Maike Tietjen