ROSENKOHL CURRY mit Lupinen und Thymian

Ein köstliches WINTER CURRY für alle Rosenkohl Fans!

 

ZUTATEN für zwei Portionen:

  • 750 g Rosenkohl putzen und im Garsieb bissfest dämpfen

KOKOS CURRY SAUCE:

  • 2 dicke Zwiebeln würfeln
  • 1 Daumen Ingwer fein würfeln
  • 1/2 rote Peperoni klein schneiden
  • 400 g Champignons vierteln und alles anrösten
  • 50 g Lupinen Grits hinzu
  • ablöschen mit:
  • 1 EL Tamari- oder Sojasauce
  • 1/2 EL  Zitronensaft
  • 400 ml Kokosmilch
  • würzen z.B. mit:
  • Kurkuma, schw. Pfeffer, Cumin, Muskat, Koriander, Garam Masala, Cayenne Pfeffer
  • Zitronenmyrthe, falls zur Hand, etwas abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone tut es auch
  • frischer Thymian
  • nach 10 Minuten köcheln, sollte die Sauce ideal sein

ANRICHTEN:

  • Rosenkohl und Sauce vermengen
  • frischer Thymian
  • rote Peperoni in Scheiben
  • gerösteten Sesam
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • mit Lupinenmehl kann man die Konsistenz variieren
  • Lupinen schmecken leicht süßlich und sind kernig, knusprig im Biss

Foto copyright Maike Tietjen

PAK CHOI Curry mit gerösteten Cashews

Kleiner Kohl, großer Schlankmacher: kalorienarm, vitamin- und mineralstoffreich, leicht verdaulich, Stoffwechsel anregend.

ZUBEREITUNG 2 Portionen:

  • 400 g Champignons
  • 1 dicke Zwiebel grob würfeln
  • 2 Knobizehen fein würfeln
  • 1 Daumen Ingwer fein würfeln
  • 1/2 rote Peperoni fein würfeln
  • in 1 EL Kokosöl anbraten

 

  • 6 Baby Pak Choi gut waschen, 2 als Deko zurückhalten
  • die weißen Strünke mundgerecht schneiden und hinzufügen sowie
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Tamari- oder Sojasauce
  • 1 TL Siebenwürz oder Gemüsebrühepulver
  • 250 ml Kokosmilch
  • ca. 3 Minuten garen

 

  • die kleingeschnittene Blattgrün hinzutun, 1-2 Minuten mitköcheln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Garam Masala
  • 6 EL TK-Erbsen hinzu, Herdplatte ausstellen

ANRICHTEN:

  • pro Teller 2 Baby-Pak Choi als Rohkostsalat ins Curry drappieren
  • geröstete Cashews dazu
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • frischen Oregano oder Bohnenkraut

TIPP DER SALZFEE:

  • bei großem Hunger Reis dazu reichen oder Ramen-Nudeln
  • die Cashews sind zart-salzig ummantelt und im Ofen geröstet (Rezept via Suchfunktion)

Foto copyright Maike Tietjen

CAULIFLOWER WINGS BBQ an Lauch-Pilz-Gemüse

ZUBEREITUNG Lauchgemüse 1 Portion:

  • 1 Stange Lauch in Ringe schneiden
  • 350 g knackfrische, kleine, braune Champignons
  • anbraten, garen
  • 1/2 Peperoni würfeln
  • 4 Cornichons in Scheiben schneiden, hinzufügen
  • mit Kokosmilch ablöschen
  • unbedingt anrichten mit Zitronen-Olivenöl und CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Die CAULIFLOWER-Wings in BBQ-Sauce in Scheiben schneiden und kurz anbraten. Passt toll zum Lauch-Pilz-Gemüse.

TIPP DER SALZFEE:

  • die köstlichen Blumenkohl-Wings hatte ich noch vom gestrigen Schmaus, somit nur kurz anbraten und fertig
  • die Lauch-Pilz-Pfanne schmeckt natürlich auch ohne, doch mit diesen scharfen Wings ist es eine großartige Kombination
  • frischer Oregano harmoniert fein mit der tomatigen BBQ-Hülle der Wings
  • Rezept für die Cauliflower Wings mit Hilfe der Suchfunktion finden

Foto copyright Maike Tietjen

NORDDEUTSCHE TAPAS Grünkohl Quarkbällchen an Brokkoli Kokospüree

Winterzeit ist Grünkohlzeit. Vegan geht es total raffiniert ab. Mein Lieblingsgericht GRÜNKOHL mit roten Linsen einfach mal mit Quark und Sesam zu kleinen Bällchen geformt und angeknuspert.

ZUBEREITUNG Grünkohl-Linsen:

  • 150 g Grünkohlblätter klein gerupft
  • 1 dicke Zwiebel gewürfelt
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 2 EL Gurkenwasser
  • 1/2 rote Peperoni klein geschnitten
  • **siehe Tipp der Salzfee

Ca. 10 Minuten garen, abkühlen lassen.

ZUBEREITUNG Quarkbällchen:

  • 250 g Quark (vegan)
  • 25 g Hafer- oder Hirseflocken
  • 1 Ei ersetzen durch 1-2 EL Aquafaba (Kichererbsenwasser)
  • 1 EL Hefeflocken
  • 2 Knobizehen gepresst
  • Pfeffer
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 Grill- und Bratgewürz

Die Grünkohl-Linsen mit der Quarkmasse gut vermengen, zu kleinen Bällchen formen und in Sesam wälzen:

  • in heißem Kokosöl knusprig braten oder
  • im Ofen bei 180°C Umluft backen und sogleich die Kichererbsen mitrösten

ZUBEREITUNG orientalische Kichererbsen:

  • Abtropfwasser der gekochten Kichererbsen auffangen für Aquafaba (siehe Kicherschnee)
  • die Kichererbsen gut würzen, z.B. mit:
  • Kurkuma, Pfeffer, Muskat, Cumin, Koriander, Paprika, Harissa
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1 EL Öl
  • alles vermengen und bei 180°C Umluft backen/rösten bis die Erbsen aufplatzen

ZUBEREITUNG Brokkoli Kokos Püree:

  • Brokkoli waschen und in Röschen teilen
  • Strunk schälen und in Scheiben schneiden
  • im Garsieb dämpfen
  • in einem hohen Gefäß pürieren mit:
  • 180 ml Kokosmilch (je nach Größe des Brokkolis anpassen)
  • 1/2 – 1 TL Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 TL Kurkuma
  • Pfeffer
  • Muskat
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • Rote Beete koche ich mehrmals die Woche (siehe Rote Beete Salat)
  • gerne bereite ich daraus Salat mit Zitrone und Thymian
  • immer erfrischend, gesund und – wie man sieht – dekorativ toll einzusetzen
  • **einfach Kokosmilch hinzufügen und orientalische Gewürze; fertig wäre ein DAL

Foto copyright Maike Tietjen

ROTE BEETE RETTICH Fächer an KURKUMA KICHERERBSEN FENCHEL

Bunt und gesund, erfrischend und wärmend!

ZUBEREITUNG erfrischend:

  • Rote Beete kochen
  • pellen und in Scheiben schneiden
  • Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Thymian
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Zitronen-Olivenöl

Den Rote Beete Salat durchziehen lassen.

  • Winterrettich schälen und in Scheiben schneiden
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

ZUBEREITUNG wärmend:

  • Kichererbsen und Fenchel in Kokosöl braten
  • Kurkuma, Pfeffer, Paprika edelsüß, Cumin, Muskat
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Kokosmilch
  • mit Fenchelgrün oder Bohnenkraut dekorieren

Foto copyright Maike Tietjen

BUNT UND GESUND Omega 3 Vitamin C Frühstück

Im Kokosjoghurt versteckt sich OMEGA 3 im Doppelpack:

  • frisch gemahlene Leinsamen
  • hochwertiges Algenöl

eiweiß-spaltende Enzyme, Fett abbauend, Immunsystem stärkend, viel VITAMIN C und dazu leberfreundlich:

  • Papaya mit Limettensaft

mineralstoffreicher CRUNCH:

  • ein paar CLIFFORD BAY Meersalzflocken (Magnesium, Kalium, Kalzium, Silizium, Selen, Eisen)
  • frisch gemahlene Mandeln (Kalzium)

VITAMIN  C:

  • Kiwi
  • Mandarine

Foto copyright Maike Tietjen

BROKKOLI Kurkuma Kokos PÜREE mit Süßkartoffeltalern

Links noch ein paar Romanesco Röschen; da könnten auch knallgrüne Erbsen liegen. Rechts das köstliche BROKKOLI PÜREE. In der Mitte Süßkartoffeltaler, die noch von den Ofenpommes übrig waren. Dazu Ketchup zuckerfrei.

ZUBEREITUNG PÜREE:

  • Brokkoli waschen und in Röschen teilen
  • Strunk schälen und in Scheiben schneiden
  • im Garsieb dämpfen
  • in einem hohen Gefäß pürieren mit:
  • 180 ml Kokosmilch (je nach Größe des Brokkolis anpassen)
  • 1/2 – 1 TL Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 TL Kurkuma
  • Pfeffer
  • Muskat
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • das Rezept für Ofenpommes sowie Ketchup zuckerfrei findet Ihr in meinem Rezepteblog; einfach den Suchbegriff eingeben

Foto copyright Maike Tietjen

SCHWARZER RETTICH mit Meersalzflocken

Rauhe Schale, weißer Kern, möchte man sagen. Denn schält man die schwarze Schale ab, erstrahlt der WINTERRETTICH weiß wie Schnee. Wer die kleine, runde Rübe entdeckt, sollte zugreifen. Denn dieses basische Kraftbündel hilft uns durch die dunkle Jahreszeit.

  • wirkt antibakteriell im Atemtrakt
  • wirkt entzündungshemmend (bei Rheuma und vielen stillen Entzündungen im Körper)
  • neutralisiert ein Zuviel an Säuren
  • leitet aus, entgiftet, entschlackt
  • fördert die Gallensaftproduktion und hilft so der Leber beim Entgiftungsprozess
  • unterstützt die Fettverdauung
  • perfekt beim Basenfasten, da er hoch basisch wirkt

Wie jeder Rettich bringt der SCHWARZE RETTICH seine Schärfe mit.  Beim Rohverzehr hilft es, wenn man ihn in dünne Scheiben schneidet und mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken gut bestreut. Durch das Salz zieht er einige Minuten Wasser, was ihn fein und mild macht. Durch die Meersalzflocken spart man die Hälfte am Natriumchlorid und bekommt viele wichtige Mineralstoffe sowie Spurenelemente  zusätzlich geschenkt: u.a. Magnesium, Kalium, Kalzium, Selen, Eisen, Silizium.

Foto by Maike Tietjen

ROMANESCO mit Kokos Limetten Sauce KÖSTLICH!!!!

Niemals die Blätter vom Romanesco, Blumenkohl, Kohlrabi wegwerfen. Daraus kann man die köstlichsten Saucen und Pestos herstellen.

ZUBEREITUNG SAUCE:

  • Romanesco von Blättern und Strunk befreien
  • den Strunk schälen und klein schneiden
  • die Blätter waschen und samt Rispen klein schneiden
  • gar dämpfen (die Röschen schon mal mitgaren)
  • mit 250 ml Kokosmilch und 2 EL heller Misoreispaste pürieren
  • abschmecken mit:
  • 1 TL Limettensaft
  • 1/2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 3 Msp Cumin, Koriander, Muskat
  • plus extra Muskat frisch gerieben
  • 1 TL Baharat
  • 1 EL Hefeflocken (kann, muss aber nicht)

Die Romansco Röschen, die im Garsieb mitgedünstet wurden, damit anrichten. Mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken und gehackten Paranüssen bestreuen. Süßkartoffel Pommes aus dem Ofen dazu. Himmlisch!

Foto copyright Maike Tietjen

KIRSCHKUCHEN knusprig fluffig

Mir war so nach Milchreis mit Kirschen. Daraus ist dann ein Kuchen-Experiment geworden. Probiert’s aus!

ZUTATEN:

  • 1 Tasse vegane Margarine oder Kokosöl (ca. 100 g)
  • 1 Tasse Mandelfrischkäse, vegan *
  • 1 Tasse Dinkelgries *
  • 2 Tassen Apfelmus
  • 1 Tasse Reismilch
  • 1 Tasse Reisflocken zu Reismehl mahlen
  • 1 Tasse Mandeln zu Mandelmehl mahlen
  • 1/2 Tasse Kichererbsenmehl
  • 1/2 Tasse Kokosmehl
  • 1/2 Päckchen Weinstein Backpulver
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 1/2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Süße nach Wahl (ich backe mit Stevia)

ZUBEREITUNG:

  • alles vermengen
  • 2 Tassen TK-Kirschen unterheben
  • Kastenform mit Backpapier auslegen
  • Kuchen bei 180°C Umluft ca. 40 Minuten backen

TIPP DER SALZFEE:

  • Frischkäse und Gries kann man auch weglassen; durch 1 reife Banane ersetzen
  • Zutaten anpassen bis Teig die gewünschte Konsistenz hat (reißend vom Löffel fallend)
  • Blaubeeren schmecken auch lecker
  • Reisflocken kann man auch vorher kurz in Reismilch kochen und kalt unterrühren, dann wird der Kuchen saftig

Foto copyright Maike Tietjen