Blog

ERDBEER TRAUM mit LUPINEN SCHNEE

Leichtes Dessert im Handumdrehen gezaubert:

  • Erdbeeren klein schneiden
  • mit Kokosraspeln in ein Glas schichten
  • Lupinenwasser zu Schnee schlagen

LUPINEN Schnee geht so:

  • 1 Glas gekochte Lupinenkerne abseihen und Lupinenwasser auffangen
  • Lupinenwasser zu Schnee schlagen, dabei wie folgt hinzufügen:
  • 1 TL Zitronensaft, ein paar CLIFFORD BAY Meersalzflocken, Vanillezucker, Puderzucker oder Stevia, Vanille-Aroma

TIPP DER SALZFEE:

  • Kokosraspel in Bio-Qualität schmecken deutlich besser als die konventionelle Variante
  • Lupinenkerne schlank pikant geröstet (Rezept einfach per Suchfunktion finden)

Foto copyright Maike Tietjen

LUPINENKERNE schlank pikant geröstet

Proteinreicher Knabberspaß mit pikanten Gewürzen.

  • 1 Glas gekochte Lupinenkerne abseihen; das Lupinenwasser auffangen für Aquafaba (veganer Eischnee)
  • Lupinenkerne auf einem Geschirrhandtuch trocknen
  • Ofen auf 180°C Umluft
  • Gewürzmischung anrühren: 3 EL Olivenöl, 1 EL fein gehackten Rosmarin, 1 EL Kurkuma, 1 EL Tandoori
  • 1 TL Paprika, 1 TL Cumin, 1 TL Muskat, 1 TL Koriander,  schwarzer Pfeffer, Chili
  • 2 TL CLIFFORD BAY  Meersalzflocken

25 Minuten rösten. Die Größe der Lupinenkerne schrumpft auf Kichererbsengröße. Nach dem Abkühlen sind sie knackig und vielseitig einsetzbar. Statt Chips, als Topping für Salate, für Bowls, schlanke Energie- und Proteinspender vor und nach dem Sport.

Foto copyright Maike Tietjen

CHAMPIGNONS in delikater Kokos Lupinen Sauce

CHAMPIGNONS in Olivenöl knusprig gebraten – als Beilage, als schnellen Umami-Kick, als Sportler-Food (Eiweiß, B-Vitamine). Ich probiere gerade alles Mögliche mit Lupinen aus und musste wissen wie Lupinensauce zu meinen Lieblings-Champignons passt. Match!

Die Pilzpfanne mit etwas KOKOSMILCH und LUPINEN Sauce ablöschen. Noch etwas schwarzen Pfeffer, Asia Wok Gewürz, frisches Bohnenkraut hinzu. Beim Servieren mit dem zarten Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken veredeln.

Die Süßlupinen werden in Deutschland angebaut und ihre Kerne traditionell natürlich fermentiert. Eine regionale Alternative zur Sojasauce. LUPINEN SAUCE ist glutenfrei, sojafrei, vegan und besitzt eine hohe Würzkraft.

Foto copyright Maike Tietjen

ERDBEERTRAUM mit Mandel Kicherschnee

Schnell schlank schlemmen. SALZFEES Erdbeertraum wird im Nu wahr!

  • Erdbeeren in mundgerechte Stücke schneiden
  • Mandeln mahlen
  • Kicherschnee schlagen

KICHERSCHNEE = AQUAFABA

  • beim Abgießen von Kichererbsen aus dem Glas das Kichererbsenwasser auffangen
  • für eine Person nimmt man ca. die Hälfte davon oder so viel man mag
  • das Kicherwasser mit dem Pürierstab (Schlagscheibe für Sahne und Eiweiß) steif schlagen mit:
  • 2 große Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken, 1 TL  Zitronensaft, Puder- oder Vanillezucker (ich verwende zahn- und figurfreundliches Stevia)

Sofort genießen!

Foto copyright Maike Tietjen

 

LUPINEN SESAM FRIKADELLEN

Süßlupinen sind großartig! Sie blühen wunderschön, und ihre Schoten enthalten Kerne, die wahre Eiweißbomben sind. Die Kerne kaufe ich gerne als GRITS oder SCHROT im Bioladen.  Sie sind flugs gegart und einsatzbereit. Lupinen mit ihren vielen Proteinen und Mineralstoffen erfreuen Veganer, Veggies und Sportler ganz besonders. Und für alle, die noch nie Lupinen auf dem Teller hatten, habe ich ein Rezept entwickelt, das jeder nach Gusto verändern kann. FREESTYLE COOKING à la Salzfee:

  • 1 Tasse Lupinen-Grits mit 2 Tassen Wasser 5 Minuten köcheln; dann 10 Minuten ausquellen und abkühlen lassen
  • 1 mittlere Zucchini raspeln, mit Salz bestreuen, Wasser ziehen lassen, nach 10 Minuten abseihen
  • 2 Karotten raspeln
  • 50 g Haferflocken zu Mehl mahlen oder feine Haferflocken verwenden
  • 2 EL Hefeflocken
  • 4 EL Sesam
  • 1 TL  CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knobizehen
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Aquafaba (Kicherschnee) aus Kichererbsenwasser – bindet wie Ei
  • 1 EL Tamari- oder Sojasauce
  • 1 TL Zitronensaft
  • Kurkuma, schwarzen Pfeffer, Paprika, Muskat, Cumin, Koriander, Chili
  • Schnittlauch, Petersilie, Bohnenkraut

Alles vermengen. Frikadellen formen und in reichlich (!) Sesam wälzen, den man mit 2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken vermengt hat. Auf ein Backblech mit Backfolie setzen. Ca. 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen. Klassisch kann man die Frikadellen auch braten. Dann empfehle ich Kokosöl.

TIPP DER SALZFEE:

  • Gewürze und Kräuter nach Geschmack wählen
  • ich liebe Schärfe und verwende gerne eine extra Prise Chili
  • ebenso ist der Dijon-Senf scharf
  • wer es lieber fruchtig und sanft mag, ersetzt den Senf durch eine milde Sorte oder Tomatenmark
  • wer auf Sesam allergisch reagiert, kann zu gehackten Nüssen oder Kokosraspeln greifen (aufpassen, dass die Kruste nicht verbrennt;  nach 20 Minuten wenden)
  • eine kleine Stange Lauch oder Frühlingszwiebel passt auch noch hinein; nehmt, was da ist und worauf Ihr Appetit habt
  • als Dip zu den Frikadellen empfehle ich Ajvar

Foto copyright Maike Tietjen

LUPINEN-PAPRIKA Schmaus für unterwegs und zuhaus

LUPINEN sind geniale EIWEISS BOMBEN, perfekt für Sportler und Veganer.

Sie sind frei von GLUTEN und CHOLESTERIN, reich an BALLASTSTOFFEN und MINERALIEN (Magnesium, Eisen, Kalzium), arm an PURIN und KALORIEN.

Der LUPINEN-SCHMAUS für 4 Super-Stullen geht so:

  • 1 Tasse  Bio-Lupinen Grits/Schrot und 2 Tassen Wasser 5 Minuten köcheln, 10 Minuten ausquellen lassen
  • die Menge vervierfacht sich; somit bleibt genug übrig, um daraus Bratlinge etc. herzustellen;
  • für den Lupinen-Schmaus nimmt man 2 EL gegarte Grits
  • 1 Zwiebel und 1 Knobizehe fein würfeln in 1 EL Olivenöl glasig dünsten
  • 1 rote Paprika in feine Würfel schneiden
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 1 EL grünen Pfeffer
  • 2 Msp. Chili
  • 1 Handvoll frische Basilikumblätter
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Alles mixen. Das gelingt mit dem Pürierstab.

TIPP DER SALZFEE:

  • der Lupinen-Schmaus schmeckt frisch und leicht warm so köstlich, dass man fast vergisst die Brote damit zu bestreichen
  • ich liebe das WUNDERvolle BROT nach norwegischem Rezept und röste es gerne vor dem Genuss
  • die Lupinen-Super-Stulle kann man mit gebratenen Champignons und Avocado belegen
  • alles mit dem zarten Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken veredeln
  • der Lupinen-Schmaus schmeckt als Beilage und auch pur
  • wer mag, kann etwas Süße hinzufügen

Foto copyright Maike Tietjen

 

 

HAFER VOLLKORN BROT mit AVOCADO und Granatapfel

Hafervollkornbrot OHNE Mehl, OHNE Hefe, OHNE Gluten, MIT viel PROTEIN, Saftigkeit innen, Knusper außen, bio-zertifizierte Zutaten. Das gefällt der Salzfee. CLIFFORD BAY Meersalzflocken sind nämlich auch bio-zertifiziert und halal sowie koscher. Außerdem FREI von Mikroplastik. Kein Wunder bei dem sauberen Wasser aus südpolarer Strömung.

Einfach, pur, gut, natürlich, rein, gesund – HOCHGENUSS ohne Verdruss.

Nehmt das Brot Eurer Wahl und belegt es so köstlich wie möglich. Hier eine farblich und fruchtig, spannende, vegane Variante:

  • Lieblingsbrot frisch oder geröstet
  • mit oder ohne Dijon-Senf bestreichen
  • reife Avocado in Scheiben belegen und mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen
  • Granatapfelkerne
  • Basilikum oder Kresse

TIPP DER SALZFEE:

  • toll als Reiseproviant und für’s Picknick
  • den Granatapfel kann man auch durch in Öl und Kräuter eingelegte, getrockene Bio-Tomaten ersetzen
  • mit Salat Romana Blättern kann man das gut ‘handeln’ und schützt sich vor Senfflecken
  • ich streue die knusprig zarten Meersalzflocken erst beim Verspeisen drüber, denn ich reise weise ;o) mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken für unterwegs: REISESALZ Nr. 1

ANMERKUNG DER SALZFEE:

  • ich esse kein Brot und verzichte auf Gluten
  • ich esse als einziges Getreide Hafer, weil es viel Zink enthält und entzündungshemmend wirkt
  • als ich auf eine norwegische Rezeptur in Bio-Qualität stieß, war ich platt: eine Fertigmischung! Niemals!!!! Doch! Seitdem kann ich wieder ‘Brot’ essen, weil es wahnsinnig lecker schmeckt, immer gelingt, innen saftig, außen knusprig, Zutaten aus deutscher Herstellung, bio-zertifiziert, glutenfrei. Nein, da kann selbst die ‘krüsche’ (anspruchsvoll in Hamburgerisch) Salzfee nicht meckern. Für mich gibt es auf Reisen nur noch diese wohlschmeckende Alternative. Ein Wunder dieses Brot – Ihr wisst, wovon ich spreche.
  • Avocados sind bei mir die absolute Ausnahme. Sie benötigen Unmengen an Wasser zum Gedeihen. Aber immerhin extrem viel weniger als tierische Produkte. Auf Reisen findet man an Bahnhöfen etc. beinahe nur Ungesundes zum Verzehr. Warum ist das so? Ist es das, was die Masse will? Heute mal mit Denkanstößen. Herzlich Eure Salzfee Maike aus Hamburg

Foto copyright Maike Tietjen

CHAMPIGNONS im Salatbett an Tandoori-Sauce

Für 1 Portion:

  • 350 g Champignons in Scheiben schneiden und anbraten
  • 1 Knobi Zehe dazu
  • 4 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt) würfeln
  • 1 große Karotte in Streifen schneiden

wenn Karotten bissfest, alles ablöschen mit:

  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Tamari- oder Sojasauce
  • 1 Tasse Kokosmilch
  • 1 EL Tandoori-Pulver
  • Schnittlauch

Salat nach Wahl

  • ich liebe fein geraspelte Möhren, so erfrischend und saftig
  • grüne Salatblätter der Saison
  • 1/2 Avocado mit Zitronensaft beträufeln
  • gerösteten Sesam drüber

Beim Servieren haben dann die crunchig-zarten CLIFFORD BAY  Meersalzflocken ihren köstlichen Auftritt.

Foto copyright Maike Tietjen

SPARGEL CURRY

Eigentlich wollte ich heute Bratkartoffeln und Baby Spinatsalat zum Spargel machen. Daraus wurde ein SPARGEL CURRY zum Hineinlegen lecker. Der Beweis, dass der weiße Spargel genauso pikant daherkommt wie sein grüner Bruder.  Schließlich möchte seine Näse nicht immer nur Hollandaise.

Für 2 Personen 6 Stangen in mundgerechte Stücke schneiden und im Garsieb bissfest dampfgaren

  • erkaltete Frühkartoffeln würfeln
  • frische Frühkarotten in flache Stifte schneiden
  • knackige Champignons in Scheiben schneiden

Alles in Kokosöl schön knusprig braten.

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • 1 Daumen Ingwer

Alle drei fein würfeln und mit ins Gemüse brutzeln.

  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Tamari- oder Sojasauce
  • 1 Tasse stückige Tomaten aus der Dose
  • 2 Tassen Kokosmilch

Damit das Potpourri ablöschen.

  • 1 EL Currypulver oder Currypaste
  • Kurkuma und Pfeffer
  • Cumin, Muskat, Koriander
  • Chili

Abschmecken nach Gusto.

  • zum Schluss die gewaschenen Baby Spinatblätter und den Spargel unterheben
  • beim Servieren mit dem zarten Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen

TIPP DER SALZFEE:

  • erkaltete Kartoffeln bilden resistente Stärke: gut für den Darm und für die schlanke Taille
  • das Curry nach Belieben variieren; z.B. Kichererbsen aus dem Glas bringen zusätzlich Eiweiß und Sättigung
  • anstatt Spinat kann man auch Grünkohlblätter fein schneiden und mitköcheln
  • ein paar geröstete Erdnüsse klein gehackt über das Curry streuen

Foto  copyright Maike Tietjen

ERDBEER BUTTERMILCH vegane Sommer Erfrischung

  • 250 ml Reismilch Vanille
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 2 Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Handvoll Erdbeeren und pürieren

TIPP DER SALZFEE:

  • stets gekühlt und sofort servieren
  • Reismilch ist von Natur aus süßer im Geschmack
  • sonst andere Favoriten wählen und nach Gusto süßen
  • im Gegensatz zur Original-Buttermilch, bleibt es keine dicklige Masse, sondern ist erfrischend flüssig von der Konsistenz

Foto copyright Maike Tietjen