RADIESCHEN SALAT mit Paprika Muffins

ZU SCHARF? Das sind Radieschen gerne mal. Um sie milder und genussvoller zu machen, gibt es einen einfachen Trick: CLIFFORD BAY Meersalzflocken drüberstreuen. Wie beim Rettich etwas warten, und dann die abgemilderte Schärfe genießen.

Ich hatte noch saftige Paprika-Muffins von gestern. Ach, herrlich durchgezogen, ein wahres Aromenspektakel.

ZUBEREITUNG MUFFINS:

  • 80 g vegane Margarine
  • 80 g gemahlene Haferflocken
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 80 g geraspelten Käse (z.B. Parmesan, vegan)
  • 1 EL Weinstein-Backpulver
  • 2 Eier*
  • ca. 240 g Joghurt (natur, vegan)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1 gelbe Paprika würfeln
  • 1 grüne Paprika würfeln
  • 1/2  Zucchini würfeln
  • 1/2  Zucchini raspeln
  • 1 frische, rote Peperoni würfeln
  • 1 Zwiebel würfeln
  • Muskat, Kurkuma, Pfeffer
  • 1 EL Dill

Alles vermengen, in Muffinförmchen füllen, einige Muffins mit Sesam bestreuen, ca. 35 Minuten im Ofen bei 180°C Umluft backen

TIPP DER SALZFEE:

  • *2 Eier kann man ersetzen durch: 2 EL gemahlene Leinsamen und 3 EL Wasser
  • extra fluffig werden die Muffins mit Aquafaba (Kicherschnee), *gleichzeitig Platzhalter für ein Ei
  • wer mag, kann auch Kräuter-Frischkäse unter den Teig heben
  • falls Teig zu fest sein sollte, etwas Hafer- oder Mandelmilch hinzufügen
  • es lohnt sich die Mandeln frisch zu mahlen; nicht ganz fein für nussigen Biss
  • probiert auch die Zucchini-Muffins aus; toll für unterwegs!

Foto by Maike Tietjen

SALAT Villa Kunterbunt

Salat Villa Kunterbunt, stark wie Pippi Langstrumpf durch resistente Stärke. Wie das geht?

Ofenkartoffeln vom Vortag haben beim Abkühlen diese ballaststoffreiche Stärke gebildet. Sie ist das Lieblingsfutter unserer guten Darmbakterien.

Ich liebe Kartoffeln auf jede Art und Weise, doch gerade die Ofenkartoffeln eignen sich prima für den Salat, weil sie die tollen Röstaromen mitbringen.

Dressing war gar nicht nötig. Hatte noch in Olivenöl eingelegte Oliven, getrocknete Tomaten und Artischocken. Eine mittelscharfe Peperoni in Scheiben dazu, viel frischen Schnittlauch und dann über alles die CLIFFORD BAY Meersalzflocken rieseln lassen.

Ich mische mir meinen Salat wie er mir gefällt. “Sei frech, wild und wunderbar.”

Foto by Maike Tietjen

SPARGELSALAT an Walnuss Dijon Dressing

ZUBEREITUNG:

  • Spargel in mundgerechte Stücke schneiden, nur die Spitzen etwas länger lassen
  • im Garsieb dämpfen
  • nebenbei Salat waschen und klein zupfen, z.B. Frisée
  • Gurken in mundgerechte Scheiben schneiden

DRESSING:

  • Zitronen-Olivenöl
  • Walnussöl, wer hat
  • Zitronensaft
  • Dijon-Senf
  • Pfeffer
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Schnittlauch
  • evtl. etwas (Tapioka-) Süße hinzu
  • evtl. Joghurt unterrühren oder Soja-Sahne

Hübsch anrichten, mit Walnuss-Stückchen und CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen.

Foto by Maike Tietjen

FRISEESALAT an Dijon-Tapioka-Joghurtdressing mit Granatapfelkernen und gerösteten Kürbiskernen

Bittersüße Liebe!

Friséesalat mit A, B, C Vitaminen. Super gesund für den Stoffwechsel. Bitterstoffe werden heiß und innig geliebt von unseren Entgiftungsorganen.

Tapioka-Sirup fructose- und glutenfrei, veganer Ersatz für Zucker und Honig. Und schmeckt!!!

ZUBEREITUNG:

  • Friséesalat waschen, klein pflücken
  • Kürbiskerne rösten
  • Granatapfel schälen

DRESSING:

  • Joghurt sämig rühren
  • Dijonsenf
  • Tapioka-Sirup

ANRICHTEN:

  • Salat mit Dressing tossen
  • Granatapfel- und Kürbiskerne drüberstreuen
  • frischen Schnittlauch dazu
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken für den zarten Crunch und den feinen Finish

Foto copyright Maike Tietjen