RADIESCHEN SALAT mit Paprika Muffins

ZU SCHARF? Das sind Radieschen gerne mal. Um sie milder und genussvoller zu machen, gibt es einen einfachen Trick: CLIFFORD BAY Meersalzflocken drüberstreuen. Wie beim Rettich etwas warten, und dann die abgemilderte Schärfe genießen.

Ich hatte noch saftige Paprika-Muffins von gestern. Ach, herrlich durchgezogen, ein wahres Aromenspektakel.

ZUBEREITUNG MUFFINS:

  • 80 g vegane Margarine
  • 80 g gemahlene Haferflocken
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 80 g geraspelten Käse (z.B. Parmesan, vegan)
  • 1 EL Weinstein-Backpulver
  • 2 Eier*
  • ca. 240 g Joghurt (natur, vegan)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1 gelbe Paprika würfeln
  • 1 grüne Paprika würfeln
  • 1/2  Zucchini würfeln
  • 1/2  Zucchini raspeln
  • 1 frische, rote Peperoni würfeln
  • 1 Zwiebel würfeln
  • Muskat, Kurkuma, Pfeffer
  • 1 EL Dill

Alles vermengen, in Muffinförmchen füllen, einige Muffins mit Sesam bestreuen, ca. 35 Minuten im Ofen bei 180°C Umluft backen

TIPP DER SALZFEE:

  • *2 Eier kann man ersetzen durch: 2 EL gemahlene Leinsamen und 3 EL Wasser
  • extra fluffig werden die Muffins mit Aquafaba (Kicherschnee), *gleichzeitig Platzhalter für ein Ei
  • wer mag, kann auch Kräuter-Frischkäse unter den Teig heben
  • falls Teig zu fest sein sollte, etwas Hafer- oder Mandelmilch hinzufügen
  • es lohnt sich die Mandeln frisch zu mahlen; nicht ganz fein für nussigen Biss
  • probiert auch die Zucchini-Muffins aus; toll für unterwegs!

Foto by Maike Tietjen

Kokos-Kicherschnee am Papayastrand

So schmeckt fluffige Leichtigkeit!

Kicherschnee (Aquafaba), das steif geschlagene Abtropfwasser von gekochten Kichererbsen. Den Pfiff gibt der Spritzer Zitronensaft und die zwei Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken.

Gesünder als Zucker, für Diabetiker geeignet, das sind die beiden Alternativen:

Erythrit gibt es auch in Puderform. Diese kalorienarme Süße eignet sich besonders gut für Fluffs.  Aus der Yamswurzel wird Tapioka-Sirup gewonnen: fructose- und glutenfrei, präbiotisch – zur Freude unserer guten Darmbakterien. Dank des resistenten Dextrins ist es ein darmgesundes Süßungsmittel mit hohem Ballaststoffanteil.

ZUBEREITUNG:

  • vor dem Steifschlagen Zitrone und CLIFFORD BAY Meersalzflocken hinzufügen
  • nach dem Steifschlagen süßen
  • Papaya würfeln
  • Kicherschnee darauf verteilen
  • mit Kokosraspel bestreuen

Foto copyright Maike Tietjen

SALAT Villa Kunterbunt

Salat Villa Kunterbunt, stark wie Pippi Langstrumpf durch resistente Stärke. Wie das geht?

Ofenkartoffeln vom Vortag haben beim Abkühlen diese ballaststoffreiche Stärke gebildet. Sie ist das Lieblingsfutter unserer guten Darmbakterien.

Ich liebe Kartoffeln auf jede Art und Weise, doch gerade die Ofenkartoffeln eignen sich prima für den Salat, weil sie die tollen Röstaromen mitbringen.

Dressing war gar nicht nötig. Hatte noch in Olivenöl eingelegte Oliven, getrocknete Tomaten und Artischocken. Eine mittelscharfe Peperoni in Scheiben dazu, viel frischen Schnittlauch und dann über alles die CLIFFORD BAY Meersalzflocken rieseln lassen.

Ich mische mir meinen Salat wie er mir gefällt. „Sei frech, wild und wunderbar.“

Foto by Maike Tietjen

TRAUMSCHAUM Kicherschnee mit Mandeln und Blaubeeren

SALZFEE KANN AUCH SÜSS

Schaumschläger Kicherschnee, also Aquafaba, das steif geschlagene Abtropfwasser von gekochten Kichererbsen. Mit Hilfe von Sahnesteif und/oder Tapioka-Sirup bleibt der Schaumtraum länger stehen. Den Pfiff gibt der Spritzer Zitronensaft und die zwei Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken.

TAPIOKA-Sirup aus der Yamswurzel. Fructose- und glutenfrei, präbiotisch. Unsere guten Darmbakterien freuen sich sehr darüber. Ein zuckerarmes Süßungsmittel mit resistentem Dextrin, ein darmgesunder Ballaststoff-Sirup – sogar für Diabetiker geeignet. Der Einfluss auf den Blutzucker- und Insulinspiegel ist nämlich nur gering.

Ideal für Kicherschnee, denn Tapioka-Sirup gibt Halt und gesunde Süße!

ZUBEREITUNG:

  • vor dem Steifschlagen Zitrone und CLIFFORD BAY Meersalzflocken hinzufügen
  • nach dem Steifschlagen süßen (Erytrith in Pulverform, Tapioka-Sirup)
  • aromatisieren (z.B. Bittermandel)
  • gemahlene Mandeln unterheben
  • geröstete Blattmandeln als Topping
  • Blaubeeren oder Granatapfelkerne

Foto copyright Maike Tietjen

LIEBLINGSSTULLE Pesto – Gurke – Champignons

Die Butter vom Brot nehmen kann so lecker sein! Pesto auf’s Brot!

ZUBEREITUNG:

  • Lieblingsbrot rösten (ich backe so gerne Hafervollkorn-Saatenbrot)
  • Lieblingspesto darauf streichen (Rezepte für Pesto Rosso arrabiata etc. über die Suchfunktion)
  • Pilze kurz in Olivenöl knusprig braten
  • Gurkenscheiben plus frischen Dill
  • Peperoni für mehr Schärfe und Farbe
  • alles mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken genüsslich verspeisen

MANDEL- oder CASHEW PESTO ROSSO:

  • 180 g Glas getrocknete Bio-Tomaten in Öl
  • 2 große Knoblauch Zehen
  • etwas frische, rote Peperoni (Menge je nach Schärfe)
  • 25 g – 50 g frisch gemahlene Mandeln oder geröstete Cashews
  • 2 TL Hefeflocken
  • etwas (!) Zitronensaft
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Foto by Maike Tietjen

BROTAUFSTRICH Paprika Peperoni Pfeffer

1 rote Paprika, 1 rote Peperoni, 1 rote Zwiebel leuchteten mich an. Dazu gesellten sich grüner Pfeffer, Knobi, gemahlene Cashews und zart knuspernde CLIFFORD BAY Meersalzflocken.

ZUBEREITUNG 1 Portion, die genau in ein leeres Schraubglas CLIFFORD BAY Meersalzflocken passt.

  • 1 rote Zwiebeln würfeln, in Olivenöl glasig braten
  • 1 große, rote Paprika würfeln
  • 1 frische, rote Peperoni klein schneiden
  • alles gar schmoren und pürieren
  • 2 EL geröstete Cashews mahlen
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • grünen Pfeffer mahlen oder fermentierte ganze Körner

Alles vermengen, gut abschmecken. Wer mag schneidet ein paar Ringe grüne Peperoni von einer Schote und serviert somit auch optisch verschärft.

Mein Lieblingsbrot ist ein selbstgebackenes Hafer-Saatenbrot, das ich gerne vorher röste.

Foto by Maike Tietjen

MANGO MÖHREN SUPPE mit Kokos und Fenchelsaat

ZUBEREITUNG:

  • 1 rote Zwiebel in Olivenöl anschwitzen
  • 1 rote, scharfe Peperoni dazu
  • 1 Daumen Ingwer dazu
  • 800 g Möhren klein schneiden
  • 1 reife Mango würfeln (etwas für Deko aufbewahren)
  • mit Gemüsebrühe garen

ABSCHMECKEN:

  • 1-2 EL Limettensaft
  • Kurkuma, Muskat, Cumin, Pfeffer
  • Fenchelsamen mahlen
  • Kokosmilch
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • alles pürieren

SERVIEREN:

  • mit Mango dekorieren
  • roter Peperoni
  • frischen Thymian, Koriander oder Petersilie
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • 1 Dose stückige Tomaten erweitert die Aromen und die Suppenvariation
  • dann gerne frischen Oregano oder Basilikum dazu
  • ebenso passen in Scheibchen geschnittene Frühlingszwiebeln

Foto by Maike Tietjen

KURKUMA KOKOS SUPPE mit Blumenkohl

ZUTATEN für 4 Portionen:

  • 1 große, rote Zwiebel und 1/2 frische Peperoni in Kokosöl anschwitzen
  • orientalische Gewürze hinzu (Muskat, Kurkuma, Pfeffer, Cumin, Baharat)
  • mit Gemüsebrühe ablöschen (7-Würz, selbstgemacht)
  • 1 mittlerer Blumenkohl – in Röschen zerteilen, Blätter klein schneiden
  • 2 große Karotten – in Scheiben

ABSCHMECKEN:

  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL Shiro Miso (helles Reismiso)
  • mindestens 250 ml Kokosmilch dazu und aufpürieren

ANRICHTEN:

  • geröstete Kürbiskerne
  • geröstete Sesamsaat
  • evtl. geröstete Blattmandeln
  • frische Kräuter
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • grandios mit dem scharfen Topping aus Champignons und Karotten (siehe Rezept im Blog)

Foto copyright Maike Tietjen

KARTOFFEL schnell gefüllt

Wo ist die Kartoffel? Bei großem Appetit fällt die Füllung schon mal üppiger aus.

Low carb? Einfach die Pellkartoffel weglassen.

Für eine Person brät man folgende Zutaten in Olivenöl an:

  • 200 g Champignons vierteln
  • 3-4 Frühlingszwiebeln auf 1 cm Breite schneiden
  • 1 Kohlrabi kleine Würfel oder 1 kleinen Brokkoli feingeschnitten

Gewürze:

  • Chili, Pfeffer, Muskat

Topping:

  • Zitronen-Olivenöl
  • Bohnenkraut, Dill, Petersilie (nach Gusto)
  • gerösteter Sesam
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Wer mag kann auch Soja- oder Mandelsahne angießen.

Foto copyright Maike Tietjen