ZUCCHINI Blumen auf dem SPARGEL Teller

Weil das Auge mitisst!

ZUBEREITUNG:

  • Zucchini in 3 Teile schneiden
  • einfach mit ins Garsieb und gemeinsam mit dem Spargel dämpfen
  • die Zucchiniteile in ca. 1,5 cm breite Ringe schneiden
  • mit dem Keksausstecher in Blütenform bringen
  • die grünen Ringe, kann man dekorativ mit Spargelstückchen füllen
  • .
  • mit Sesam bestreuen
  • mit Zitronen-Olivenöl begießen
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken krönen

Foto copyright Maike Tietjen

PESTO auf Brot

ZUBEREITUNG PESTO:

  • Blätter von 1 Kohlrabi klein schneiden (ohne die ganz harten Stiele)
  • 3 EL geröstete Cashews mahlen
  • 3 EL Zitronen-Olivenöl
  • 3 Zehen Knobi pressen
  • 1 EL Hefeflocken
  • Pfeffer, Cayenne-Pfeffer, Muskat
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • alles pürieren

ANRICHTEN:

  • knusprig gebratene Pilze
  • Peperoni in Scheiben
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Lieblingsbrot frisch oder geröstet (Hafer-Saatenbrot)

TIPP DER SALZFEE:

  • Pesto mit Kokosmilch verfeinern

Foto by Maike Tietjen

RATATOUILLE: der Krebs-Schreck

9 Lebensmittel, die nachweislich vor Krebs schützen können, so las ich heute früh. Mit meinen veggie Lieblingen habe ich dieses glückselige Ratatouille gekocht.

ZUTATEN: Menge individuell anpassen!

  1. Champignons
  2. Chilischote
  3. Lauch, Zwiebeln, Knobi
  4. lila Kartoffeln
  5. Tomaten
  6. Brokkoli
  7. Olivenöl
  8. Zimt
  9. Kaffee

Soweit zur Liste. Außer Kaffee, alles drin. Ja, Zimt auch!!! Denn der passt hervorragend zum Tomatenjus.

ZUBEREITUNG:

  • Ihr wisst wie man Ratatouille kocht
  • alles klein schnippeln, anbraten, Tomaten aus der Dose plus Wasser dazu
  • ich habe noch rote, grüne Paprikaschoten und Karotten hinzugefügt, Zucchini, Aubergine passen auch sehr gut
  • garen

WÜRZEN:

  • Kurkuma
  • schwarzer Pfeffer
  • Cayenne Pfeffer
  • Muskat, Koriander, Cumin
  • etwas Zitronensaft
  • etwas mehr Tamari- oder Soyasauce
  • Gemüsebrühe, wer mag
  • Tomatenmark
  • Zimt
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • ausreichend Flüssigkeit, denn die Aromen sind so hoch aromatisch, dass man die Sauce schnell weglöffelt:  SOOOO  LECKER!
  • Sättigungsbeilage nach Gusto, falls Ihr ohne Kartoffeln kocht: Naan-Brot, Chiabatta, Reis, Hirse, Quinoa, etc.

Foto copyright Maike Tietjen

SPARGEL mit Brotaufstrich und Avocado

Spargel mit Brotaufstrich? Ja, mutig und anmutig. Der klassischen Sauce Hollandaise die Stirn bieten? Ja, das kann dieser Aufstrich. Zusammen mit Avocado bringt er gute pflanzliche Fette und mega Geschmack.

ZUBEREITUNG Brotstreich:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 gelbe Peperonischote, frisch
  • 1 cm Ingwer
  • in Öl andünsten
  • .
  • 2 EL Cashews
  • 2 EL Senfkörner
  • mahlen
  • .
  • alles in ein hohes Gefäß füllen
  • zwei Hände voll Rucola klein schneiden
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • schwarzer Pfeffer
  • grüner Pfeffer
  • .
  • alles pürieren
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken gut abschmecken

ANRICHTEN:

  • Spargelstiele in mundgerechte Stücke geschnitten
  • mit Spargelspitzen im Dampfsieb garen
  • zusammen mit dem Brotaufstrich und einer reifen, cremigen Avocado auf dem Spargel verteilen
  • Zitronen-Olivenöl drüber
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Foto copyright Maike Tietjen

OFENGEMÜSE mit Mango-Senfsauce

In 30 Minuten ist dieser Ofenschmaus fertig.

ZUTATEN für die Auflaufform:

  • beste Heidekartoffeln bürsten, halbieren
  • Fenchel vierteln oder nach Wahl fächern
  • Zucchini in ca. 6 cm breite Stücke schneiden
  • Zwiebel halbieren

ZUBEREITUNG:

Gemüse mit der Schnittfläche nach unten in eine geölte Auflaufform setzen. Mit Olivenöl bepinseln. Bei 180°C Umluft 20 Minuten backen, rausnehmen, frische Rosmarin- und Thymianzweige über die Kartoffeln legen, mit Öl besprühen und alles noch 10 Minuten im Ofen knusprig werden lassen.

MANGO-SENFSAUCE:

  • 1/2 Mango würfeln
  • 2-3 gehäufte TL Dijon-Senf
  • Kräuter der Provence oder frischen Dill
  • grünen Pfeffer mahlen
  • 2 EL Kürbiskerne rösten und mahlen
  • pürieren

JOGHURT-DIP:

  • Joghurt mit etwas Zitronensaft sämig rühren
  • Pfeffer
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • frischen Dill

ANRICHTEN:

  • Zucchini mit Zitronen-Olivenöl beträufeln; mit roter Peperoni belegen
  • Fenchel fächern und mit je einer Scheibe Peperoni oder Fenchelgrün dazwischen
  • Rosmarin, Thymian entrappen und auf den Kartoffeln verteilen
  • Zwiebel zu ‘Schälchen’ auseinander nehmen und mit Joghurt-Dip füllen
  • Mango-Senfsauce mit frischem Dill dekorien

SERVIEREN:

  • etwas Zitronen-Olivenöl über den gesamten Schmaus träufeln
  • alles mit den zarten CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen
  • genießen

Foto by Maike Tietjen

APRIL SUPPE Kohlrabi Brokkoli Kokos Ingwer

Aprilwetter? Diese Suppe versöhnt und verwöhnt!

ZUTATEN:

  • 1 Kohlrabi mit Grün
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 1 frische, grüne Peperonishote oder 1/2 Chili
  • 1 Daumen Ingwer
  • 1 EL Zitronensaft
  • Gemüsebrühe
  • Muskat, Cumin, Koriander gemahlen
  • Kurkuma, Pfeffer, Cayenne-Pfeffer

ZUBEREITUNG:

  • Gemüse klein schneiden
  • mit Gemüsebrühe bedeckt und Gewürzen garen
  • Kokosmilch hinzu und pürieren
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken servieren

Foto copyright Maike Tietjen

Kohlrabiblätter PESTO mit Cashew Crunch an Rote Linsen Spaghetti

ZUBEREITUNG PESTO:

  • Blätter von 1 Kohlrabi klein schneiden (ohne die ganz harten Stiele)
  • 3 EL geröstete Cashews mahlen
  • 3 EL Zitronen-Olivenöl
  • 3 Zehen Knobi pressen
  • 1 EL Hefeflocken
  • Pfeffer, Cayenne-Pfeffer, Muskat
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • alles pürieren

TIPP DER SALZFEE:

  • Spaghetti alternativ heute mal aus roten Linsen
  • Rezept für geröstete Cashews siehe: Knabbere Dich glücklich
  • die Röstaromen sollte man nicht unterschätzen; sie bringen eine wohlige Tiefe

Fotos by Maike Tietjen

KAROTTEN KÜCHLEIN – Rübliwürfel zu Ostern

Saftiger Möhrenkuchen ohne Ei, ohne Gluten, mit köstlichem Kokos- und Mandelmehl.  Zu handlichen Würfeln geschnitten, greift jeder gerne zu. Auch der Osterhase!

ZUBEREITUNG für eine kleine Kastenform:

  • 125 g vegane Butter (zimmerwarm) schaumig rühren
  • 125 g Kokosmehl
  • 80 g Mandeln zu Mehl mahlen
  • 2 TL Weinstein Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalz
  • 1 EL Flohsamen
  • 500 g Karotten fein reiben
  • 300 g Apfelmus
  • 1 TL Zitronensaft
  • etwas Vanille
  • Zimt und Rum nach Belieben
  • Stevia oder Süße nach Wahl*

Ca. 35-40 Minuten bei 180°C Umluft backen. Gut abkühlt und verpackt über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag ist der Kuchen herrlich durchgezogen und bleibt über Ostern wunderbar saftig. Zu handlichen Würfeln schneiden, evtl. mit Kokoschips oder Zitronenfrosting plus Kokosraspel servieren.

TIPP DER SALZFEE:

  • statt Butter kann man auch Kokosöl nehmen
  • Konsistenz mit Mandel- oder Reismilch Vanille ausgleichen, falls nötig
  • 75 g Zucker, falls man mit Raffinade süßen will, oder *man nimmt 1 EL Kokosblütenzucker + 1 EL Puderzucker + 1 P. Vanillezucker
  • wer den nussigen Crunch mag, vermahlt einen Teil der Mandeln nur grob

Foto copyright Maike Tietjen

ALLGÄUER OSTER WAFFELN mit Meersalzflocken und Wikinger Joghurt

Skyr in der Waffel und im Kräuterdip. Sagenhaft!

ZUTATEN für insgesamt 25-30 Herzwaffeln:

  • 2 Eier (oder Aquafaba plus 2 EL Kichererbsen- oder Lupinenmehl)
  • 70 g Skyr (oder Kokosjoghurt vegan)
  • 50 g Haferflocken mahlen
  • 20 Stück Mandeln mit Schale mahlen
  • 1 gehäufter EL Flohsamen
  • 1 Päckchen Natron
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 1/2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1/2 Zucchini fein reiben
  • 1 Karotte fein reiben
  • 1 rote Peperoni fein würfeln
  • 1 große, rote Zwiebel fein würfeln
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 35 g Allgäuer Emmentaler (Parmesan, mittelalten Gouda oder vegan)

Waffeleisen vorheizen, auf ca. 2/3 der Heizstärke austarieren. Gut mit Kokosöl einpinseln. Knapp 2 EL Teig pro Durchgang backen.

WIKINGER JOGHURT = Skyr Creme Dip

  • Joghurt sämig rühren
  • etwas Zitronensaft
  • frische oder TK-Kräuter
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • eventuell Sojasahne oder Kokosmilch unterrühren

TIPP DER SALZFEE:

  • je nach Dicke der Waffeln ergibt der Teig 25 oder 30 Stück
  • schmecken warm besonders klasse
  • schmecken sogar kalt prima
  • einfrieren und nach Bedarf auftoasten

Foto copyrights Maike Tietjen