INGWER SHOT zum Löffeln

ZUBEREITUNG:

  • 2 cm Ingwer
  • 2 Mandeln
  • 2 Walnüsse
  • 1/2 EL Goldleinsaat
  • 1 Apfel
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Clementine
  • 5 cm Karotte
  • Kurkuma
  • 2 Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Alles mit 4 EL Joghurt im Standmixer oder Smoothiemaker pürieren. Süße nach Wahl.

TIPP DER SALZFEE:

  • Granatapfelkerne schmecken grandios dazu
  • ich mische Algenöl unter den Ingwer Shot für die tägliche Omega 3 Zufuhr
  • außerdem wird Kurkuma durch Zugabe von Öl bio-verfügbarer

Foto copyright Maike Tietjen

Foto by Maike Tietjen

ROTE BEETE SALAT mit Aprikosenöl veredelt

ZUBEREITUNG:

  • 5 Rote Beete raspeln
  • 2 kleine Äpfel raspeln
  • Meerrettich, frisch geraspelt oder aus dem Glas (Bio-Qualität ist irre lecker)
  • Kräuter der Provence
  • 2 EL Aprikosenkernöl
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Ziehen lassen und mit geröstetem Sesam servieren. Mit extra zartem Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen.

Foto copyright Maike Tietjen

BLUMENKOHL CURRY mit Blatt und Spinat

ZUBEREITUNG für 4 Personen:

  • 2 Zwiebeln, 2 Knobizehen, 1 Daumen Ingwer , 3 cm scharfe Peperoni, alles gewürfelt in Kokosöl anschwitzen
  • Muskat, Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma, Madras Curry, Garam Masala, Pfeffer, Thai-Currypaste oder Gewürz, ein Hauch Zimt, kurz mit anrösten
  • mit Gemüsebrühe ablöschen
  • 1 EL Zitronensaft
  • Blätter und Strunk von 1 Bio-Blumenkohl klein geschnitten hinzu
  • 1/2 Dose stückige Tomaten aus der Dose (oder ganz zum Schluss mit Tomaten-Ricotta-Sauce abschmecken)
  • nach ca. 20 Minuten Garzeit Blumenkohl in Röschen zugeben
  • nach weiteren 10 Minuten 300 g frische Champignons hineinschneiden
  • 1 Dose Kokosmilch angießen
  • 300 g Blattspinat hinzu
  • noch 10 Minuten garen
  • mit dem zarten Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen

TIPP DER SALZFEE:

  • Kichererbsen passen auch noch dazu als eiweißreiche Sättigungseinlage
  • ebenso rote Linsen; dann bitte auf ausreichend Flüssigkeit achten

Foto copyright Maike Tietjen

TERIYAKI KICHERTOFU mit WOK GEMÜSE

ZUBEREITUNG:

  • 2 EL Tamarisauce (enthält weniger Salz als Sojasauce)
  • 2 EL Sake (Sake enthält keinen Zucker wie Mirin), nur wer mag und hat
  • 3 EL Tapioka-Sirup (mit darmgesundem, restistentem Dextrin anstatt raffiniertem Zucker), sonst Honig
  • 1/2 Clementine frisch gepresst
  • etwas Zitronensaft
  • 2 Zehen Knoblauch gepresst
  • 1 EL Shiro Miso
  • 1 EL helles Reismiso
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Sesam- oder Olivenöl
  • 1 cm rote Peperoni fein würfeln
  • BBQ Gewürz, Pfeffer
  • Sesam
  • 1-2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Tofu in Würfel schneiden, in der Teriyaki Sauce marinieren, bei 200°C O/U-Hitze im Backofen knusprig backen oder in einer Pfanne schön kross braten. Dazu Wok-Gemüse.

TIPP DER SALZFEE:

  • wenn es schnell gehen soll, einfach alles zusammen im Wok fertig knuspern
  • mit Sesamöl schmeckt es besonders asiatisch
  • Rezept für Kichertofu im Blog

Foto copyright Maike Tietjen

KICHERTOFU – sensationell ohne Soja

TOFU ist nicht jedermanns Sache, besonders wenn man nicht so auf Soja steht. Auf Kichererbsen Basis birgt diese Variation ungeahnte Geschmackserlebnisse. Schmeckt nämlich sogar pur gut!

ZUBEREITUNG:

  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 320 ml Wasser
  • 2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • etwas Kurkuma

Zutaten habe ich in meinem Smoothie-Mixer vermengt. Dann kurz aufgekocht und einige Minuten leicht köcheln lassen. Dabei sehr gut umrühren, damit die nun dick werdende Masse nicht anbrennt. So wie beim Pudding kochen.

Die Masse in eine geölte Glasform geben, abkühlen lassen, Deckel drauf und über Nacht in den Kühlschrank. Lässt sich am nächsten Tag gewohnt wie Tofu verwenden.

TIPP DER SALZFEE:

  • mit Kräutern und Gewürzen neue Geschmacksrichtungen kreieren
  • mariniert super lecker zum Wok-Gemüse
  • mein Favorit: Kichertofu in Teriyaki-Sauce

Foto copyright Maike Tietjen

ZWETSCHGENMUS hanseatisch

Ein Gläschen Rum, eine Prise Meer – so fühlen sich Hamburger Zwetschgen wohl!

ZUBEREITUNG:

  • frisch geerntet, halbiert, entkernt und für den Winter eingefroren
  • die aufgetauten Zwetschgen mit 1 Schnapsglas Rum aufkochen und köcheln lassen
  • etwas Zitronensaft
  • 1 gute Prise CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Zimt
  • Süße nach Wahl (z.B. Stevia oder Kokosblütenzucker)
  • mit gerösteten Blattmandeln warm servieren

TIPP DER SALZFEE:

  • frisch gekocht zu Milchreis ein Gedicht
  • ebenso zu Cheesecake Muffins

Foto copyright Maike Tietjen

 

Foto by Maike Tietjen

BRATKARTOFFELN und MISO-CREME-SPINAT

ZUBEREITUNG Bratkartoffeln:

  • Pellkartoffelnscheiben in einer beschichteten Pfanne in Kokosöl bei mittlerer Hitze knusprig braten
  • Rosmarin, Pfeffer dazu
  • zum Schluss Zwiebel anknuspern
  • erst auf dem Teller die Bratkartoffeln mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken veredeln

ZUBEREITUNG Miso-Creme-Spinat:

  • TK-Blattspinat in etwas Brühe köcheln zum Auftauen, kurz aufkochen lassen
  • mit Muskat, Cumin, Pfeffer, Harissa, CLIFFORD BAY Meersalzflocken würzen
  • mit Soja-Cuisine zusammen pürieren
  • mit Reismiso (Shiro Miso) abschmecken

Foto copyright Maike Tietjen

KICHERSCHNEE mit Kaki und weißer Kokosschokolade

Weiße Kokosschokolade mit Mandelcreme! Normalerweile meide ich Zucker, doch das süße Geschenk war wirklich lecker. Um kalorisch nicht völlig über Bord zu gehen, habe ich den geschlagenen Kicherschnee mit Stevia gesüßt. Nur ein wenig, denn die reife Kaki brachte Natursüße mit.

Kicherschnee (Aquafaba), das steif geschlagene Abtropfwasser von 1 Glas gekochter Kichererbsen. Den Pfiff gibt der Spritzer Zitronensaft und die zwei Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken.

ZUBEREITUNG:

  • vor dem Steifschlagen Zitrone und CLIFFORD BAY Meersalzflocken hinzufügen
  • nach dem Steifschlagen süßen
  • Kokosraspel oder Kokoschips unterheben
  • Kaki würfeln, unterheben
  • mit Kaki dekorieren
  • weiße Kokosschokolade zu Spähne schneiden, und so viel man mag dazugeben

Foto copyright Maike Tietjen

FITNESS BOWL Ofenkürbis Pellis und Pesto

Mit knackigen Radieschen fing alles an. Aus den Stielen und Blättern habe ich ein Pesto gemixt. Siehe Rezeptsuche: Radieschen Blätter Pesto

Ofenkürbis und Ofenkartoffeln oder Pellkartoffeln dazu. Siehe Rezeptsuche: Ofenkürbis, Ofenkartoffeln

Ich hatte noch Ajvar; ansonsten schmeckt pikantes Mojo rojo toll dazu. Siehe Rezeptsuche: Mojo rojo

Die Chicoréeblätter sind stets hoch dekorativ. Ich nutze sie auch gerne als ‚Löffel‘ für Fingerfood.

Die köstliche Bowl mit den zarten CLIFFORD BAY Meersalzen toppen und sich lecker satt essen.

 

Foto copyright Maike Tietjen

ROTE BEETE MÖHREN Pfanne mit Meerrettich-Sahne und Clementinen-Jus

 

ZUBEREITUNG:

  • 2 dicke Zwiebeln würfeln, in Öl anschwitzen
  • je 1/TL Cumin, Muskat, Koriander gemahlen kurz mitanrösten
  • mit einer Tasse Gemüsebrühe ablöschen
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Saft 1 Clementine
  • 2 große Karotten würfeln und dazugeben
  • 4-5 große Rote Beete würfeln und dazugeben
  • Deckel drauf und gar köcheln

SAUCE:

  • 1 EL geriebenen Meerrettich
  • 6 EL Sojasahne
  • verrühren

ANRICHTEN:

  • Gemüsepfanne würzen mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle, frischem Thymian oder 1 TL Kräuter der Provence
  • mit Meerrettichsahne begießen
  • mit Walnüssen dekorieren
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken über alles rieseln lassen

TIPP DER SALZFEE:

  • schmeckt toll als Salat am nächsten Tag
  • dazu 1 Glas gekochte Kichererbsen abtropfen lassen, in der Pfanne erhitzen und unter den Salat mischen

Fotos by Maike Tietjen