Kohlrabiblätter PESTO mit Cashew Crunch an Rote Linsen Spaghetti

ZUBEREITUNG PESTO:

  • Blätter von 1 Kohlrabi klein schneiden (ohne die ganz harten Stiele)
  • 3 EL geröstete Cashews mahlen
  • 3 EL Zitronen-Olivenöl
  • 3 Zehen Knobi pressen
  • 1 EL Hefeflocken
  • Pfeffer, Cayenne-Pfeffer, Muskat
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • alles pürieren

TIPP DER SALZFEE:

  • Spaghetti alternativ heute mal aus roten Linsen
  • Rezept für geröstete Cashews siehe: Knabbere Dich glücklich
  • die Röstaromen sollte man nicht unterschätzen; sie bringen eine wohlige Tiefe

Fotos by Maike Tietjen

SPARGEL an Baharat-Dijon-Sauce

Frisch der Spargel, goldgelb die Kartoffeln, delikat die Sauce!

Spargel und Kartoffeln passen klassisch zusammen. Die Sauce jedoch ist ein Rebell; eigenwillig, mega-lecker, unkonventionell! Sturm auf die ‘Bastille d’ asperges’ mit Baharat, Sojasahne und Senf aus Dijon.

Baharat wollte ich unbedingt ausprobieren und habe die arbarische Gewürzmischung mit Sojasahne und Dijonsenf gemischt. Etwas Tamarisauce hinzu und kräftig geschüttelt. Das geht ganz einfach in einem Schraubglas.

Gerösteter Sesam verstärkt die orientalische Note. Ich könnte mir sogar noch Granatapfelkerne vorstellen, doch wollte ich das Abendland nicht überstrapazieren. Dijonsenf und Baharat treffen nicht so oft auf einander. Der Spargel nimmt es gelassen; die Kartoffeln begrüßen die Saucen-Innovation mit offenen Armen. Nun rieseln die zarten CLIFFORD BAY  Meersalzflocken auf den Schmaus und holen die tollsten Aromen heraus.

Foto copyright Maike Tietjen

Arrabbiata KICHERERBSEN-GURKEN-CURRY mit Radieschenblättern in Dill-Kokossauce

Wärmequelle Suppe!

  • 1 große Zwiebel, 1 Knobizehe, 1 Daumen Ingwer gewürfelt in 1 EL Olivenöl anrösten
  • 400 g frische Champignons geschitten hinzu
  • 4 dicke Möhren gewürfelt dazu
  • 1 halbe Salatgurke gewürfelt dazu
  • mit 1 Dose Kokosmilch ablöschen
  • sowie 1 Glas Tomatensauce Arrabbiata
  • plus 1 Glas vorgekochte Kichererbsen (vorher gut abspülen)
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Garam Masala
  • etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Tamari oder Sojasauce

Während die scharfe Suppe köchelt, Radieschenblätter und Dill waschen, feinhacken. Zusammen mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken anrichten.

Wer mag, kocht sich Reis oder Quinoa dazu.

VARIANTE 1:

1 EL Erdnussmuss; 1 EL geröstete, gehackte Erdnüsse

VARIANTE 2:

frische Babyleaf Spinatblätter anstatt Radieschenblätter

Foto Copyright Maike Tietjen

 

BROMBÄREN sind Veganer

SOMMER-Erinnerungen als DESSERT

BROMBÄREN müssten diese Beeren heißen, weil sie so bärenstarke Inhaltsstoffe besitzen:

Eisen, Magnesium, Mangan, Vitamin A, etc. – alles Gute für Nerven, Knochen, Augen.

  • Kokosjoghurt süßen (Stevia)
  • Brombeeren hineinrühren (nach der Ernte eingefroren)
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • Kokosblütenzucker nach Geschmack
  • etwas Aprikosenkernöl
  • Kokosflocken und ein Hauch CLIFFORD BAY  Meersalzflocken für den Leckerschmeckerkitzel

Foto copyright Maike Tietjen

ROTE BEETE Salat mit Walnuss und Feta

WELCH KOMBI!!!! Rote Beete ,Walnuss, Feta. UNWIDERSTEHLICH lecker!

Zutaten für den ROHKOSTSALAT frisch im Garten geerntet:

  • 3 Rote Beete fein reiben
  • 3 Karotten fein reiben
  • 3 Augustäpfel grob reiben

Mit Zitronensaft oder Aceto Balsamico abschmecken. Pfeffer aus der Mühle, Fingersalz aus dem CLIFFORD BAY Meersalzflocken-Glas, Thymian aus dem Garten, Walnüsse grob hacken.

Der Clou ist der gebratene FETA. Einfach so feucht wie er aus der Verpackung kommt in LUPINENmehl wälzen, in 2 EL Olivenöl in der Pfanne anknuspern. Deckel drauf. Nach 5 Minuten fertig. Das Lupinenmehl ersetzt Ei als auch normales Mehl. Eine gesunde Alternative. VEGAN wird das Ganze, wenn man Feta durch FETO ersetzt. Sieht aus wie Tofu, schmeckt fein säuerlich wie Feta. Wirklich sehr, sehr lecker. Gibt’s im Kühlregal des Bioladens.

Tipp der Salzfee: Rote Beete öfters mal roh essen, denn dann bleiben die vielen Inhaltsstoffe erhalten. B1, B2, B6, C, Folsäure, Eisen, etc. Diese tolle Knolle wirkt entzündungshemmend, tut dem Herzen, dem Immunsystem und dem Blutdruck gut. Viel Betain, viel Rot, aha, daher die Power, Knollenpower!

Foto copyright Maike Tietjen

 

BOWLING IN DER KÜCHE: schnelle Gemüsebowl mit Dijon-Hafersahne

Gartenfrisch schmeckt es am besten!  Foto copyright Maike Tietjen

 

GEMÜSEBOWL bringt Sommer auf den Teller

  • Busch- oder Stangenbohnen putzen
  • Kartotten und Zucchini auf Bohnenlänge schneiden

GEMÜSE im Garsieb zubereiten.

Für das DRESSING einfach ein halbes Päckchen Hafersahne mit 2 EL Kräuter-Dijonsenf verrühren.

Für das TOPPING Lauchzwiebeln in Olivenöl schmoren. Wer mag röstet frischen Rosmarin, Thymian und Bohnenkraut mit an.

Das Gemüse sternenförmig anrichten. Mit Dressing begießen. Zwiebeln und Kräuter drüber.

Jetzt mit geröstetem Sesam und CLIFFORD BAY Meersalzflocken krönen.

 

Ceramic and foto copyright Maike Tietjen

 

 

GEMÜSE-SPAGHETTI high veggie – low carb

SCHNELLE  SCHLANKE  SOMMERKÜCHE

Zucchini-Karotten-SPAGHETTI sooooo lecker!!! Foto copyright Maike Tietjen

 

Rezept für 1 Person:

  • 350 g Champignons vierteln
  • 1 Zwiebel grob würfeln
  • 1 Knobizehe fein würfeln
  • 1 Msp Chili
  • 1 EL Öl
  • alles schön knusprig braten
  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte
  • mit dem Spiralschneider zu Spaghettis drehen (geht mega schnell) und hinzufügen
  • mit 125 ml Soja-Sahne ablöschen
  • mit Rosenpaprika, schwarzem Pfeffer, Kräuter der Provence würzen
  • mit frischer Petersilie und CLIFFORD BAY Meersalzflocken zum Topgenuss bringen

Anmerkung der Salzfee:

  • so einfach geht low carb
  • so schnell geht schlanke Küche
  • so lecker schmeckt vegan

 

 

 

 

LINSENCURRY leicht und lecker, gesund und günstig, sättigend und schmeckt

Farbenfroh, sättigend und so schmackhaft. Foto copyright Maike Tietjen

Großen Hunger, wenig zuhause. In meinem Fall 1 Fenchel, 1 Ramino, Linsen, Kokosmilch und Lieblingsgewürze. Hier das Ergebnis für 2 Portionen:

  • 150 g Berglinsen in 400 ml Gemüsebrühe und 400 ml Kokosmilch 30 Minuten garen
  • 1-2 TL Kurkuma, etwas Pfeffer, Kreuzkümmel hinzu
  • Lieblingscurrypaste (rot) oder Currymischung GOA
  • 1 Fenchel und 1 Spitzpaprika in feine Streifen schneiden
  • 1 Zwiebel würfeln, 1 cm Ingwer

Nach 20 Minuten Fenchel, Paprika, Zwiebel und Ingwer zu den Linsen geben. Bissfest garen, mit Fenchelgrün, Petersilie oder Basilikum dekorieren. Nun kommt der Aromenkick in Form von CLIFFORD BAY Meersalzflocken. Immer wieder salzige Faszination!


Magnesium, Kalium, Vitamin B, Ballaststoffe, ein gesunder Leckerschmecker. Foto copyright Maike Tietjen


SÜSSKARTOFFEL im Farbrausch

Das Auge isst mit! Foto copyright Maike Tietjen

Montag – keine Zeit zum Einkaufen! Hunger – was kann ich schnell zaubern? Ich habe noch eine Süßkartoffel, einen Chicoree und immer TK-Erbsen zuhause.

  • Süßkartoffel waschen, bürsten, halbieren, mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Schale dampfgaren
  • Soja-Sahne und TK-Erbsen erhitzen
  • mit Kurkuma und schwarzem Pfeffer würzen

Alles auf einem Fächer knackiger Chicoree-Blätter anrichten. Die Süßkartoffel mit der Erbsen-Sahnesauce bedecken. Jetzt das aromatische Topping drüber:

  • frischen Thymian
  • gerösteten Sesam
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
Kinder lieben das Farbenspiel und die Süße aus diesem Gemüse Potpourri. Chicoree kann man ja weglassen. Die Liebe zu gesunden Bitterstoffen wächst mit dem Alter.