SHORTBREAD HERZEN mit einer Prise MEER

CLIFFORD BAY Meersalz bringt den Kick in den Keks. Geschmacksverstärkend bis hin zur süchtigmachenden Aromenexplosion. Knuspern vom Feinsten.

ZUBEREITUNG:

  • 100 g weiche vegane Margarine (80% Fettanteil) oder Butter
  • 60 g Erithryt oder 40 g Zucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1/2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 5 Msp. grobkörniges CLIFFORD BAY Meersalz vom Feinsten
  • 100 g Reismehl
  • 30 g Kichererbsenmehl
  • 20 g Maisstärkemehl

Alles gut verkneten und durchkühlen lassen. 1 cm dick ausrollen, ausstechen, auf ein Backblech mit Backpapier legen. Bei 160°C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen – je nach Herd.

TIPP DER SALZFEE:

  • wahrscheinlich verdoppelt Ihr das Rezept, denn in diese Shortbread Herzen verliebt man sich  sofort
  • zuckerfrei mit Erithryt, das nicht ganz an die Süßkraft von raffiniertem Zucker heranreicht, daher etwas mehr nehmen
  • an Salted Caramel erinnert es, wenn man Kokosblütenzucker verwendet
  • beim Ausrollen Teig nochmals abschmecken, Süße ok? Meersalzkick ok? Sonst nachsalzen – nur Mut!
  • alle, die auch mein grobkörniges CLIFFORD BAY Meersalz vom Feinsten kennen, geben davon 5 Msp. eingangs mit zur Margarine – es muss gut eingearbeitet werden; ansonsten 1 ganzen TL von den CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Foto by Maike Tietjen

ZOODLES an Rote Beete Walnuss Creme

ZUBEREITUNG Rote Beete Walnuss Creme:

  • 2 gegarte Rote Beeten würfeln
  • 1 Tasse gegarte Brokkoli Röschen
  • 1 EL geröstete Cashews
  • 5 Walnüsse
  • 1 Knobizehe
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL eingelegte Chiliflocken in Öl
  • 1 kleiner TL CLIFFORD BAY  Meersalzflocken
  • alles pürieren

ZUBEREITUNG Zoodles:

  • 1 rote Zwiebel halbieren, in Ringe schneiden
  • anschmoren
  • Zucchini zu Zoodles schneiden
  • ein paar Minuten mit in die Pfanne geben

ANRICHTEN:

  • Zoodles mit der roten Beete Creme servieren
  • mit Dill oder Kresse bestreuen
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen

Fotos copyright Maike Tietjen

KOHLRABI BROKKOLI SCHAUMSÜPPCHEN mit Kräuterseitlingen und Mandelpesto

ZUBEREITUNG Suppe: 4 Portionen

  • 2 Kohlrabi, schälen, stifteln
  • 1 Fenchel klein schneiden
  • Stiel von 1 Brokkoli klein schneiden
  • ca. 600 ml Brühe
  • 1 TL Zitronensaft
  • alles garen, pürieren
  • würzen mit: Majoran, Muskat, Paprika edelsüß

ZUBEREITUNG Mandelpesto:

  • Kohlrabiblätter klein schneiden
  • 1 Knobizehe pressen
  • 2 cm Peperoni, mittelscharf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Zitronen-Olivenöl
  • 4-6 EL Soja-Cuisine
  • 3 EL Mandeln mahlen
  • 1 EL geröstete Cashews mahlen
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 kleiner TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 5 Msp. grobkörniges CLIFFORD BAY Meersalz
  • alles im Smoothie-Maker oder in der Küchenmaschine zur sämigen Pestosauce verarbeiten

TOPPING:

  • Kresse
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • gebratene Seitlinge
  • gebratene/geröstete Brokkoli Röschen (kann, muss aber nicht)

Fotos by Maike Tietjen

ROSMARIN SESAM HERZEN glutenfrei

Feines Salzgebäck; unglaublich zart und knusprig!

ZUBEREITUNG:

  • 150 g weiche Butter (z.B. vegan mit 80% Fettanteil)
  • 120 g geriebenen Käse (z.B. Gruyère oder kräftige vegane Alternative)
  • 70 g Kichererbsenmehl
  • 70 g Reismehl
  • 10 g Maisstärke
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • etwas Muskat
  • 2 große Stängel Rosmarin entrappen und fein hacken
  • 1 Ei (alternativ ersetzen, z.B. durch 3 EL Aquafaba)
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1/2 TL grobkörniges CLIFFORD BAY Meersalz vom Feinsten

Alles verkneten und einige Stunden kühl stellen. Rechtzeitig zum Ausrollen und Ausstechen herausholen. 15 Minuten bei 180°C Umluft backen.

TIPP DER SALZFEE:

  • mit Sesam bestreut einfach köstlich
  • die Herzen schmecken perfekt zu Weißwein und besonders zu Champagner am Valentinstag u.ä.
  • zum Schaumsüppchen gereicht ein Highlight (helle, pürierte Suppen, z.B. Blumenkohl, Kohlrabi, Fenchel, Pastinake)

Foto copyright Maike Tietjen

ROSENKOHL im pikanten Erdnuss Dressing

Schneller Snack, köstliche Beilage, warm oder kalt als Salat.

ZUBEREITUNG:

  • 500 g geputzten Rosenkohl garen
  • am besten schmecken die kleinen Röschen; sonst vor dem Kochen halbieren

DRESSING:

  • 1 EL Erdnusmus
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Chiliflocken in Öl
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 EL Tapiokasirup oder Agavendicksaft
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl

ANRICHTEN:

  • Dressing mit dem warmen Rosenkohl vermengen
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen

TIPP DER SALZFEE:

  • gehackte, geröstete Erdnüsse und
  • gehackte Blattpetersilie als Topping

Foto by Maike Tietjen

GRÜNKOHL CHIPS Tandoori

Gesunde Knabberei!

ZUBEREITUNG:

  • 150 g Grünkohlblätter (von den Rippen streifen)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1 TL Tandoori
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Rosenpaprika oder Cayennepfeffer

Alles gut mit den Händen durchkneten und auf zwei Backbleche mit Backpapier verteilen. 20 Minuten bei 130°C backen. Öfter wenden.

Foto by Maike Tietjen

FRIESISCHE KARTOFFELSUPPE mit Knusperlauch

ZUBEREITUNG:  4 Portionen

  • 500 g Kartoffeln würfeln
  • 250 g Möhren würfeln
  • 2 EL Gemüsebrühpaste (7-Würz selbstgemacht) oder Gemüsebrühe nach Wahl
  • 1 L Wasser
  • alles gar köcheln
  • mit 1 EL Majoran würzen
  • Pfeffer, Muskat, etwas Zitrone
  • 200 ml pflanzliche Sahne (z.B. Soja Cuisine zum Kochen)
  • alles pürieren

TOPPING:

  • 1 Stange Lauch fein schneiden und in Kokosöl knusprig braten
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Kräuter: z.B. Kresse, Dill, Petersilie

TIPP DER SALZFEE:

  • Konsistenz nach Gusto, denn die Suppe kann man dick sogar als Püree servieren
  • mit Wasser, Brühe oder Sahne entsprechend die Flüssigkeit ausbalancieren
  • im Norden reicht man gerne Nordseekrabben oder geräucherten Lachs mit Meerrettich dazu

Foto by Maike Tietjen

KLEINER PUDDING KÄSEKUCHEN

ZUBEREITUNG: (alternativ in Klammern)

  • 70 g Butter (vegan)
  • 150 g Zucker (Erithryt)
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1/2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 500 g  Magerquark (Kokosjoghurt natur mit 1/2 TL Flohsamen verrühren)
  • 2 Eier (150 g Apfelmus)
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 2 EL Rum
  • 1 1/2 P. Vanille-Puddingpulver
  • 4 EL Grieß
  • 1/2 P. Weinstein-Backpulver

In eine kleine, gefettete Kuchenform (18 cm) füllen, in den kalten Ofen stellen und 60 Minuten bei 175°C Umluft backen. Mit viel Puderzucker bestreuen.

ACHTUNG:

  • der Kuchen geht hoch auf, fällt beim Abkühlen jedoch zusammen (nicht erschrecken)
  • der Kuchen wird erst beim Erkalten fest, daher nicht sofort aus der Form nehmen
  • Foto zeigt nur noch den gestapelten Rest; ich konnte der ofenwarmen Leckerei nicht widerstehen…

TIPP DER SALZFEE:

  • ich habe eine Alternative zum Weizengrieß gefunden: Hirsegrieß
  • bitte den Rum weglassen, wenn Kinder mitessen

Foto copyright Maike Tietjen

BLUMENKOHL LAUCH OFENFRIKADELLEN – knusprig und pikant

ZUBEREITUNG 20 Stück:

  • Harissa Falafelmischung in 200 ml kochendes Wasser einrühren und quellen lassen
  • 130 ml Aquafaba (oder 2 Eier)
  • 200-300 g geriebenen, veganen Käse (oder z.B. mittelalten Gouda, kräftigen Ziegenkäse, Gruyère)
  • 2 Knobizehen, gepresst
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 mittelscharfe Peperoni, fein gewürfelt
  • 1 kleine Stange Lauch, klein gewürfelt
  • 1 kleinen Blumenkohl mit Strunk raspeln
  • 3 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1 EL Harissa
  • 2 EL Maisvollkorn-Paniermehl
  • 2 EL Hefeflocken
  • 4 EL gemahlene Mandeln
  • alles zu einer guten Konsistenz vermengen
  • mit Aquafaba oder Kichererbsenmehl austarieren, falls nötig

20 Kugeln formen und in Panade wälzen. Dann auf zwei Backbleche setzen und flach drücken.

PANADE:

  • 4 EL gemahlene Mandeln
  • 4 EL  Maisvollkorn-Paniermehl
  • 4 EL Sesam

Die Kichererbsen, deren Abtropfwasser für das Aquafaba benötigt wurde, mit Olivenöl, gemahlenem Kreuzkümmel, Koriander, Muskat, Harissa und CLIFFORD BAY Meersalzflocken mischen. Auf dem zweiten Backblech ist noch Platz. Sie werden im Ofen zu einer gesunden Knabberei gebacken.

TIPP DER SALZFEE:

  • wer nur 1 Backblech besitzt, nimmt die Hälfte vom Blumenkohl
  • die Frikadellen lassen sich wunderbar einfrieren und jederzeit binnen 10 Minuten im Ofen wieder heiß und knusprig aufbacken
  • toll, wenn spontan Besuch kommt oder Du pikanten Jeeper hast; schneller als Pizza

Foto copyright Maike Tietjen

OFENROTKOHL mit Fenchel und Quetschkartoffeln

ZUBEREITUNG:

  • Rotkohl von äußeren Blättern befreien und den Kohlkopf in 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • auf ein geöltes Backblech legen
  • mit Marinade bepinseln: Olivenöl, Tapiokasirup, Zitronensaft, Apfelsinensaft, Cumin (ganz), schwarzer Pfeffer
  • .
  • Fenchel in 1 cm dicke Scheiben schneiden oder in einzelne Segmente teilen
  • mit Olivenöl bepinseln
  • .
  • Pellkartoffeln mit einem Glas flach quetschen
  • mit Olivenöl bepinseln
  • mit Grill- und Bratgewürz bestreuen
  • mit Knobi toppen

Bei 180°C Umluft alles knusprig backen. Kurz vor Ende Rosmarinzweige auf die Kartoffeln sowie gehackte Walnüsse auf den Rotkohl legen.

Mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken genießen.

 

Foto copyright Maike Tietjen