ZUCCHINI Blumen auf dem SPARGEL Teller

Weil das Auge mitisst!

ZUBEREITUNG:

  • Zucchini in 3 Teile schneiden
  • einfach mit ins Garsieb und gemeinsam mit dem Spargel dämpfen
  • die Zucchiniteile in ca. 1,5 cm breite Ringe schneiden
  • mit dem Keksausstecher in Blütenform bringen
  • die grünen Ringe, kann man dekorativ mit Spargelstückchen füllen
  • .
  • mit Sesam bestreuen
  • mit Zitronen-Olivenöl begießen
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken krönen

Foto copyright Maike Tietjen

COUSCOUS mediterran

ZUBEREITUNG für 4 Portionen:

  • 350 g Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knobi
  • 1/2 rote Peperoni
  • 1/2 grüne Peperoni
  • 1/2 gelbe Peperoni
  • 350 g Cocktailtomaten
  • 1 Zucchini
  • Raz el-Hanout, Kurkuma, Pfeffer, Zimt, Harissa
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Gemüse in Olivenöl anbraten. Mit etwas Zitronensaft, etwas Wasser und Tamarisauce ablöschen und bissfest garen.

VERFEINERN:

  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL frischen Oregano
  • Feta
  • TK-Erbsen

ANRICHTEN:

  • 1 Becher Couscous (aus Kichererbsen)
  • 2 Becher kochendes Wasser darüber gießen
  • 10 Minuten quellen lassen
  • Gemüse und Couscous mit Zitronen-Olivenöl beträufeln
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken adeln dann die Gesamtkomposition

Fotos copyright Maike Tietjen

Kohlrabiblätter PESTO mit Cashew Crunch an Rote Linsen Spaghetti

ZUBEREITUNG PESTO:

  • Blätter von 1 Kohlrabi klein schneiden (ohne die ganz harten Stiele)
  • 3 EL geröstete Cashews mahlen
  • 3 EL Zitronen-Olivenöl
  • 3 Zehen Knobi pressen
  • 1 EL Hefeflocken
  • Pfeffer, Cayenne-Pfeffer, Muskat
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • alles pürieren

TIPP DER SALZFEE:

  • Spaghetti alternativ heute mal aus roten Linsen
  • Rezept für geröstete Cashews siehe: Knabbere Dich glücklich
  • die Röstaromen sollte man nicht unterschätzen; sie bringen eine wohlige Tiefe

Fotos by Maike Tietjen

PEPERONI ZUCCHINI MUFFINS

 

Sagenhaft lecker diese pikanten Muffins!

ZUBEREITUNG 12 Muffins:

  • 1/2 grüne sowie 1/2 rote Peperoni fein würfeln
  • in 70 g Kokosöl kurz anschwitzen
  • mit Pfeffer, Kurkuma, Muskat würzen
  • abkühlen lassen
  • 1 1/2 mittlere Zucchini raspeln
  • 80 g Haferflocken zu Mehl mahlen
  • 110 g Kichererbsenmehl
  • 1 EL Weinstein Backpulver
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 80 g mittelalten Gouda (Parmesan oder vegan)
  • 1 EL Flohsamen (oder 1 Ei)
  • 1-2 TL Zitronensaft

Alles vermengen und in Muffin-Förmchen füllen. Bei 180°C Umluft 25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen

TIPP DER SALZFEE:

  • falls zu feucht, mit Mehl variieren
  • falls zu trocken, mit Hafermilch variieren
  • meine Muffins waren eher feucht als ich sie in den Ofen schob und wunderbar fluffy, als sie wieder herauskamen; einfach ausprobieren, jede Zucchini hat ihre eigene Größe und zieht entsprechend Feuchtigkeit

Foto copyright Maike Tietjen

 

Schaumsüppchen mit Radieschenblätter Pesto

Wer BIO-Gemüse kauft, kauft günstig! Außenblätter und Grünzeug sind nämlich ungespritzt und können somit komplett verwendet werden. Mit den Außenblättern und dem Strunk eines Blumenkohls kocht man eine köstliche Suppe für 4 Portionen!

Die Blätter von einem Bund Radieschen sind sehr gesund und schnell zum Pesto gemixt. Die Inhaltsstoffe der knackig grünen Stiele und der frischen Blätter wirken blutreinigend sowie antibaktierell. Sie schenken Magnesium sowie Vitamin C.

SCHAUMSÜPPCHEN:

  • Blätter und Strunk eines Blumenkohls/Romanescos
  • Stängel vom Fenchel (optional)
  • 1/3 der Radieschenstiele (optional)
  • alles klein schneiden
  • in Gemüsebrühe garen
  • 1/4 mittelscharfe Peperoni
  • Muskat, Kreuzkümmel, Koriander gemahlen
  • mit dem Stabmixer pürieren
  • Sojasahne hinzu und schaumig aufpürieren
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken abschmecken

RADIESCHENBLÄTTER PESTO:

  • Grün von einem Bund Radieschen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 gepresste Knobizehen
  • 1/4 rote Peperoni
  • 1/4 grüne Peperoni
  • etwas schwarzen Pfeffer
  • alles in einem hohen Gefäß pürieren
  • 2 EL geröstete Cashews mahlen, unterrühren
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken unterheben

ANRICHTEN:

  • die frisch aufgeschäumte Suppe mit einer ‘Blume’
  • aus Radieschenscheiben dekorieren
  • Pesto in die Mitte
  • klein gehackte, geröstete Cashews hinzu
  • etwas Fenchelgrün
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen

Foto copyright Maike Tietjen

Papaya Hirse Frühstück mit Mandelmus

Bunt und gesund in den Tag!

  • Hirse kochen und quellen lassen
  • Papaya mit etwas Limettensaft beträufeln
  • 1 EL Leinöl
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 EL geröstete Blattmandeln
  • Zimt
  • mit dem Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen

Foto copyright Maike Tietjen

BLUMENKOHL KAROTTEN SUPPE mit GRÜNKOHL CRUNCH

Dieses Suppen-Topping ist wahrlich top!!!

ZUBEREITUNG TOPPING:

  • Grünkohlstrünke klein schneiden
  • 3 Knobizehen in dünne Scheiben schneiden
  • 1 Zwiebel würfeln
  • alles in Olivenöl kross anbraten und bissfest brutzeln
  • mit Pfeffer und CLIFFORD BAY Meersalzflocken würzen
  • beim Toppen der Suppe geröstete Kürbiskerne dazu
  • plus frischen Thymian

ZUBEREITUNG SUPPE:

  • 1 kleiner Blumenkohl: Röschen klein schneiden
  • 4 Karotten schälen, in Scheiben schneiden
  • 1 Zwiebel würfeln
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1 EL Siebenwürz (Gemüsebrühwürze)
  • mit Wasser bedeckt garen
  • 250 ml Sojasahne dazu und alles
  • mit dem Stabmixer pürieren
  • abschmecken mit:
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Saft 1 Mandarine
  • Muskat, Cummin, Koriander, Pfeffer, Harissa
  • frische Peperoni oder Chili fein würfeln

ANRICHTEN:

  • Kürbiskerne in der beschichteten Pfanne ohne Fett rösten bis sie aufploppen
  • die Kerne zusammen mit dem Grünkohl Topping auf die Suppe streuen
  • frischen Thymian dazu
  • Paprikapulver edelsüß
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • das Topping ist wahrlich der Hit; lieber mehr zubereiten!
  • schmeckt extrem gut mit Pastinakensuppe
  • ich hatte heute Blumenkohl und Karotten zuhause; passt
  • gestern aus den Grünkohlblättern Ofenchips hergestellt
  • die Strünke für heute aufbewahrt

Foto copyright Maike Tietjen

WÄRME schenken, SUPPE KOCHEN – scharfe Winter Wurzel Suppe zu Weihnachten

Weihnachtliche Wintersuppe scharf, bunt und gesund!

ZUBEREITUNG:

  • 2 dicke Zwiebeln würfeln, in Olivenöl anschwitzen
  • 1 L Gemüsebrühe angießen
  • 1/2 Peperoni
  • Ingwer
  • 1 EL Tamarisauce
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Misopaste
  • 2 Lorbeerblätter

GEMÜSE:

  • klein schneiden, hinzugeben, garen
  • 1 Fenchel
  • 2 gelbe Möhren
  • 2 organge Möhren
  • 2 lila Möhren

WÜRZEN:

  • Raz el Hanout
  • Baharat
  • Cumin, Muskat, Koriander gemahlen
  • Kurkuma, Pfeffer
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

ANRICHTEN:

  • Blattmandeln (vorher rösten)
  • Kokosmilch
  • Fenchelgrün
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Foto copyright Maike Tietjen

KÜRBIS PFANNE mit köstlicher Kokos Curry Sauce

Happy hygge Herbst! I love Curry!

ZUBEREITUNG:

  • Champignons anbraten
  • Zwiebel, Knobi, Ingwer hinzufügen
  • Gewürze kurz mit anbraten: Currypulver Goa, Garam Masala, Cumin, Kurkuma, Muskat, Koriander
  • Ablöschen mit etwas Zitronensaft, Tamarisauce, 250 ml Kokosmilch
  • Kürbiswürfel und Brokkoliröschen dazu und garen (Deckel drauf)

ANRICHTEN:

  • pro Teller mit rohen Champignon Scheiben dekorieren
  • Bohnenkraut
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • wer Kichererbsen ergänzt, wird noch länger satt
  • nach Belieben die Menge der Kokosmilch erhöhen; einfach free style cooking
  • Kürbis speichert Hitze recht lange; man kann sich schnell die Schnute verbrennen

Foto copyright Maike Tietjen

 

10 Kirschen oder 1 Aspirin

Je dunkler und saurer die Kirsche, desto mehr schmerzlindernde, schmerzstillende Stoffe (Anthocyane) befinden sich in der Schale. Genauer gesagt im roten Farbstoff der Kirschschale. Die Natur bietet so viel Cleverness und manigfachen Genuss. Amerikanische Wissenschaftler haben das mit der Kirsche gegen Kopfweh erforscht. Also 10 Kirschen anstatt 1 Aspirin; das ist doch eine schmackhafte Alternative.

Was bei mir immer wirkt, ist der doppelte Espresso mit dem Saft einer halben Zitrone plus CLIFFORD BAY Meersalzflocken. Die 10 Kirschen kann ich ja dann als Nachtisch vernaschen – ohne Nebenwirkungen.

Foto copyright Maike Tietjen