KÜRBIS LIMETTEN AUFSTRICH mit grüner Peperoni

Schlanker Brotaufstrich selbstgemacht!

ZUBEREITUNG:

  • Kürbisspalten im Ofen rösten
  • pürieren
  • mit Limettensaft abschmecken
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen
  • auf geröstetes Lieblingsbrot streichen
  • mit grüner Peperoni belegen

TIPP DER SALZFEE:

  • am besten immer einen Teil vom Ofengemüse abzweigen für den nächsten Tag
  • spart Energie und Zeit

Foto copyright Maike Tietjen

ROTE BEETE SALAT mit gerösteten Kichererbsen ORIENT STYLE

ZUBEREITUNG für 2 Portionen:

  • 5 mittlere Rote Beeten kochen und in Scheiben schneiden
  • mit Zitronensaft oder Aceto Balsamico und Zitronen-Olivenöl marinieren
  • Thymian (frisch oder getrocknet)
  • Pfeffer, CLIFFORD BAY Meersalzflocken

KICHERERBSEN:

  • 1 Glas gekochte Kichererbsen abtropfen lassen
  • 2 Stengel Rosmarin; Nadeln fein hacken
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Knobzehe gepresst, wer mag
  • Pfeffer, CLIFFORD BAY Meersalzflocken, Kurkuma, Paprika, Muskat, Cumin, Koriander
  • bei 180°C Umluft backen bis sie Kichererbsen aufplatzen

Foto copyright Maike Tietjen

gebratener CHICOREE mit fruchtigem Ingwer Joghurt Dressing

Die Sauce ist der Hammer! Schmiegt sich schlank und charmant an den gebratenen Chicorée.

CHICOREE

  • halbieren und in heißen Kokosöl anbraten
  • etwas Wasser hinzu, Deckel drauf, garen

SAUCE

  • 1 kleiner Naturjoghurt 3,5%
  • 1/2 Zitrone pressen
  • 1 Mandarine pressen
  • 1 cm Ingwer pressen
  • alles verrühren und mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken abschmecken

Foto copyright Maike Tietjen

MÖHREN MANDEL Aufstrich

Die Schraubgläser der CLIFFORD BAY Meersalzflocken lassen sich wunderbar verschließen und sehen edel aus. Also aufbewahren, schöne Sachen darin verwahren, transportieren, verschenken. Für zwei Gläser vom köstlichen Möhren-Mandel-Aufstrich benötigt man wie folgt:

  • 50 g Mandeln grob hacken, ohne Öl in beschichteter Pfanne kurz anrösten, beiseite stellen
  • 1 EL Kokosöl in der ausgewischten Pfanne erhitzen
  • 1 EL Ras el Hanout darin kurz rösten
  • 250 g grob geraspelte Karotten hinzu, für 10 Minuten garen, abkühlen lassen
  • alles in ein hohes Gefäss füllen zum Pürieren
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Mandelmus
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • das o.g. Grundrezept finde ich angenehm mild und wunderbar für’s Frühstück, Schulbrot, Fitness-Proviant
  • für eine stärkere herzhafte Richtung: z.B. Kräuter (glatte Petersilie), Pfeffer, Paprikapulver, Ingwer

Foto copyright Maike Tietjen

 

 

LEFTOVER BOWL – ein gesunder Mix

Gesund und bunt, warm und kalt, schnell und schlank, 1 Portion: LOVE FOOD HATE WASTE

  • ein Handvoll Salatblätter (hier Feldsalat), ein paar Walnüsse
  • 2 Karotten fein gerieben  – herrlich saftig
  • 1 Salatgurke fein gehobelt, 1 Klacks Kräutersenf
  • 200 g Champignons fein geschnitten knusprig braten; anschließend Paprikapulver
  • Rest vom Gemüsecurry aufwärmen, Kokosmilch angießen
  • 1/2 Avocado, Zitronensaft, Kräutersenf
  • alles mit Zitronen-Olivenöl begießen und mit dem zarten Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken veredeln

 

TIPP DER SALZFEE:

  • Vitamin A? Ja! Aber erst, wenn die Karotte mit Öl/Fett in Kontakt kommt, kann sich aus dem Beta-Carotin das wichtige Augenvitamin bilden
  • toll, wenn die hauchdünnen Gurkenscheiben in die Curry-Kokossahne rutschen
  • für alle, die  nicht gerne Dressings zubereiten – ein automatisches Tossing entsteht durch’s Turning der Zutaten

 

SPARGEL an Baharat-Dijon-Sauce

Frisch der Spargel, goldgelb die Kartoffeln, delikat die Sauce!

Spargel und Kartoffeln passen klassisch zusammen. Die Sauce jedoch ist ein Rebell; eigenwillig, mega-lecker, unkonventionell! Sturm auf die ‘Bastille d’ asperges’ mit Baharat, Sojasahne und Senf aus Dijon.

Baharat wollte ich unbedingt ausprobieren und habe die arbarische Gewürzmischung mit Sojasahne und Dijonsenf gemischt. Etwas Tamarisauce hinzu und kräftig geschüttelt. Das geht ganz einfach in einem Schraubglas.

Gerösteter Sesam verstärkt die orientalische Note. Ich könnte mir sogar noch Granatapfelkerne vorstellen, doch wollte ich das Abendland nicht überstrapazieren. Dijonsenf und Baharat treffen nicht so oft auf einander. Der Spargel nimmt es gelassen; die Kartoffeln begrüßen die Saucen-Innovation mit offenen Armen. Nun rieseln die zarten CLIFFORD BAY  Meersalzflocken auf den Schmaus und holen die tollsten Aromen heraus.

Foto copyright Maike Tietjen

ZOODLES Piccante

LEICHTE Kost in schweren Zeiten. Lecker und gesund, schnell und einfach zubereitet.

ZOODLES  gehen immer. Zwei Bio-Zucchini für eine große Portion zu Spaghetti drehen. Ich bevorzuge die Linguine-Größe; dann sind die Zoodles fester im Biss.

SAUCEN nach Gusto. Hier ein paar Beispiele:

 

ZOODLES PICCANTE pur:

  • 4 Knobizehen würfeln und in 2 Olivenöl anbraten
  • Chili, am besten frisch, hinzugeben
  • Zoodles kurz mit anbraten
  • mit Zitronen-Olivenöl und CLIFFORD BAY Meersalzflocken servieren

ZOODLES PICCANTE mit Tomatensauce:

  • genau wie oben nur zusätzlich Lieblingstomatensauce mit erwärmen
  • ich liebe Bio-Arrabiata aus dem Glas
  • Kräuter der Provence hinzu
  • wer hat, nimmt frischen Oregano oder Basilikum

ZOODLES PICCANTE  mit Tomatensauce und Feta:

  • genau wie oben plus Feta
  • den gibt es mittlerweile auch in vegan

 

Fotos copyright Maike Tietjen

GRÜNER SPARGEL – ein Frühlingsfest

Kennt Ihr den Reflex beim ersten grünen Spargel zu zugreifen? Ich warte brav bis es regionalen gibt. Die Saison ist jedenfalls eröffnet. Und dann gibt es kein Halten mehr. Ruck zuck sind die unteren Enden geschält, ab ins Garsieb. Dann geht die Krönungs-Zeremonie los:

Nach dem Garen auf dem Teller anrichten und oberköstlich verfeinern:

  • Zitronen-Olivenöl
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Das war es eigentlich schon.

Tipp der Salzfee:

  1. Parmesan-Nasen reiben davon ein wenig drüber
  2. Muskat mag der grüne Herr auch ganz gern
  3. gebraten mit Olivenöl, Knoblauch und Cocktailtomaten ein italienischer Traum, plus Feta ein griechischer
  4. die köstliche Nr. 3 könnt Ihr über Spaghetti oder Zoodles (Spaghetti aus Zucchini gedreht) geben
  5. gratiniert ihn, grillt ihn, ins Risotto, ins Omelett, in die Tortilla, in den Kartoffelgratin, in die Quiche – er macht einfach überall eine super Figur
  6. beim Servieren alles mit dem zarten Crunch der edlen CLIFFORD BAY Meersalzflocken krönen

Fotos copyright Maike Tietjen

ROSENKOHL orientalisch

Aus 1001 Nacht: himmlisch!

Für 2 Personen:

  • 750 g Rosenkohl putzen, halbieren und im Dampfsieb garen
  • 12 Mini-Kartoffeln einfach unter dem Dampfsieb in 2 cm Wasser mitkochen

Sauce:

  • 1 Zwiebel, 1 Knobi, 1 Daumen Ingwer würfeln und anbraten
  • mit 500 ml Kokosmilch und 1 EL Tamari-Sauce ablöschen
  • etwas Zitronensaft

würzen:

  • Kurkuma, schwarzer Pfeffer
  • Raz-el-Hanout, Chili
  • Cumin, Koriander, Muskat

servieren:

  • Granatapfelkerne
  • gerösteten Sesam
  • CLIFFORD BAY  Meersalzflocken