FRÜHSTÜCK bunt und gesund

Mit Crunch und Vitaminen glücklich in den Tag!

ZUTATEN:

  • Kokosjoghurt sämig rühren
  • mit Algenöl und Süße nach Wahl vermengen
  • Obst hinzu, z.B. Kaki, Kiwi, Blaubeeren, Granatapfelkerne
  • Crunchy Buchweizen Flakes drüberstreuen
  • Crunchy gepuffte Amaranth Kügelchen
  • Crunchy CLIFFORD BAY Meersalzflocken für Mineralstoffhaushalt und Aromatik

Foto copyright Maike Tietjen

KÜRBIS PFANNE mit köstlicher Kokos Curry Sauce

Happy hygge Herbst! I love Curry!

ZUBEREITUNG:

  • Champignons anbraten
  • Zwiebel, Knobi, Ingwer hinzufügen
  • Gewürze kurz mit anbraten: Currypulver Goa, Garam Masala, Cumin, Kurkuma, Muskat, Koriander
  • Ablöschen mit etwas Zitronensaft, Tamarisauce, 250 ml Kokosmilch
  • Kürbiswürfel und Brokkoliröschen dazu und garen (Deckel drauf)

ANRICHTEN:

  • pro Teller mit rohen Champignon Scheiben dekorieren
  • Bohnenkraut
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • wer Kichererbsen ergänzt, wird noch länger satt
  • nach Belieben die Menge der Kokosmilch erhöhen; einfach free style cooking
  • Kürbis speichert Hitze recht lange; man kann sich schnell die Schnute verbrennen

Foto copyright Maike Tietjen

 

ERDBEER BUTTERMILCH vegane Sommer Erfrischung

  • 250 ml Reismilch Vanille
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 2 Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Handvoll Erdbeeren und pürieren

TIPP DER SALZFEE:

  • stets gekühlt und sofort servieren
  • Reismilch ist von Natur aus süßer im Geschmack
  • sonst andere Favoriten wählen und nach Gusto süßen
  • im Gegensatz zur Original-Buttermilch, bleibt es keine dicklige Masse, sondern ist erfrischend flüssig von der Konsistenz

Foto copyright Maike Tietjen

KLEINES GEMÜSE CURRY

Schnelle schlanke Küche, leicht und lecker!

Für 1 Portion gewürfelt in Kokosöl anbraten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • Red Curry Paste oder Thai-Chili-Paste
  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte

Ablöschen mit Kokosmilch, etwas Gemüsebrühe und Zitronensaft.

Anrichten mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken, Thaibasilikum, Koriander oder Bohnenkraut.

Tipp der Salzfee:

  • dieses kleine Curry besticht durch seine Einfachheit
  • geringer Aufwand, wenige Zutaten
  • Zucchini und Karotten sind magenfreundlich
  • Schärfe individuell justieren
  • Zwiebel und Knobi auch nur nach Gusto
  • einfach gucken, was der Magen heute will – für den ist manchmal weniger mehr

Gesunden Appetit!

Foto copyright Maike Tietjen

 

CHICORÉE SALAT – gesund und knackig durch den Winter

CHICORÉE Salat

CHICORÉE

  • saisonal, regional, genial
  • gesund und schlank: B1, B2, C, Kalium, Fatburner Inulin (Ballaststoff Präbiotika)
  • als Salat knackig, nussig, erfrischend und gar nicht bitter

 

SALATDRESSING für 2 Chicorée in Streifen:

  • 100 g Joghurt (Kokosjoghurt vegan)
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • Saft 1 Mandarine frisch gepresst
  • 1 süßlicher, roter Apfel gerieben
  • etwas Stevia, wer mag
  • Nüsse, auch geröstet, fein
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken für den zarten Crunch

 

TIPP DER SALZFEE:

  • mit etwas Orangen-Olivenöl verfeinern
  • der Salat wirkt kühlend
  • erfrischend und passt somit perfekt zu scharfen Speisen
  • hilfreich bei Rheuma
  • denn Chicorée reguliert den Säure-Basenhaushalt
  • Gelenkeschutz Plus: etwas Kurkuma und schwarzen Pfeffer hinzufügen

 

Foto copyright Maike Tietjen

 

CHAMPIGNON-SUPPE verschärft lecker

Schaut mal was die Salzfee aus dem Left-Over vom Wochenende gezaubert hat:

siehe: Arrabbiata KICHERERBSEN-GURKEN-CURRY in Dill-Kokossauce . Am Montag einfach frische Champignons in Scheiben dazu, extra Kokosmilch und Tomatensauce ARRABBIATA. Aufwärmen, fertig. Gern noch frischen Ingwer dazu. Der wärmt und schützt an kalten Tagen.

Hatte noch frischen Baby-Leaf Spinat übrig. Schmeckt prima darin und hebt den Farbkontrast.

Fotos copyright Maike Tietjen

CHAMPIGNON-SUPPE: leichter Genuss nach langer Reise

Kaliumbombe, Schlankmacher mit B sowie D-Vitaminen, Eiweiß, Selen und mehr

Für 1 Portion:

  • 1 Zwiebel (oder 1 kleine Lauchstange), 1 Kobizehe klein geschnitten in Olivenöl anbraten
  • 350 g frische Champignons in Scheiben hinzu
  • mit 1/3 Tasse Weißwein ablöschen oder später etwas Aceto Balsamico hinzu
  • Gemüsebrühe bis Pilze bedeckt sind
  • Deckel drauf, köcheln lassen

ca. 10 Minuten später pürieren

  • halbe Packung aufschlagbare Sojasahne hinzu und aufschäumen bis Suppe köstlich sämig anmutet
  • Muskat reiben, Pfeffer mahlen, Rosenpaprika streuen
  • mit frischem Thymian oder Petersilie toppen
  • zum Grande Finale mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken krönen und immer wieder nachrieseln lassen

TIPP DER SALZFEE:

Wer selten Pilze isst und noch seltener Zwiebeln, sollte sich langsam wieder daran gewöhnen oder sie erst einmal nur mittags verspeisen, um ruhig schlafen zu können. Alles eine Sache der Gewöhnung und der Darmbakterien. Diese Suppe kann man auch ganz einfach aus Möhren zaubern (auch ohne die Allium-Gewächse).  Dazu passt der frische Thymian oder die Petersilie ganz hervorragend. Durch die pflanzliche Sahne wird es ein leichter Genuss und vegan.

Thymian gehört wie Rosmarin zu den winterharten Kräutern. Im Balkonkasten habe ich stets ein gesundes Angebot dieser ausdrucksstarken Genüsslinge.

Foto copyright Maike Tietjen

KAROTTEN-POMMES schnell und lecker

KAROTTENSTICKS – wie Pommes, aber in gesund.

Karotten in Sticks schneiden. In Olivenöl knusprig al dente garen. Ebenso den frischen Ingwer und Thymian.

Mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken würzen und mit gutem Gewissen snacken. So einfach ist das!

Foto copyright Maike Tietjen

CHEESECAKE BEERENTATZE bärig lecker

BACKEN OHNE Mehl und Ei.  Käsekuchen mit warmen Kompott der Saison.

 

Für 12 CHEESECAKE-Muffins:

  • 70 g Butter oder Kokosöl
  • 100 g Zucker (Kokosblütenzucker und/oder Erythrit)
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Vanille-Puddingpulver
  • 2 EL Lupinenmehl mit 2 EL Wasser vermischen (ersetzt 2 Eier)
  • 2 EL Dinkelgrieß
  • 2 gehäufte TL Weinstein-Backpulver
  • Saft einer halben Zitrone
  • 500 g Quark
  • 3 Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • falls Teig zu fest Milch (aus Reis, Mandel oder Hafer) hinzufügen

In den KALTEN Ofen schieben. Ca. 40 Minuten bei 175°C Ober- und Unterhitze backen.

Variante 1: warme Muffins mit Puderzucker bestreuen und mit frischen Blaubeeren servieren.

Variante 2: warmes Kompott der Saison, z.B. Birnen, Äpfel, Pflaumen

 

Warmes ZWETSCHGEN-KOMPOTT à la SALZFEE:

  • Zwetschgen waschen, entkernen, in feine Würfel schneiden
  • mit etwas Wasser und Rum weich kochen
  • mit Kokosblütenzucker und Zimt verfeinern
  • zwei Prisen CLIFFORD BAY Meersalzflocken zum Herauskitzeln der tollen Aromen
  • mit Kokoschips dekorieren

Ceramic and foto copyright Maike Tietjen

 

 

 

KICHERERBSEN CURRY mit Tomaten und Pilzen

BUNTE VIELFALT für Auge und Gaumen. Genuss kennt viele Farben und viele tolle Aromen.

Foto copyright Maike Tietjen

REZEPT für zwei Personen.

  • 500 g frische, feste Champignons vierteln
  • 3 dicke Frühlingszwiebeln in 1 cm breite Ringe schneiden
  • 1-2 Knobizehen

anbraten und mit 350 ml Misobrühe ablöschen

  • 350 g erntefrische Tomaten würfeln (reife Cocktailtomaten schmecken besonders gut, nur halbieren)
  • 1 Glas Kicherbsen Abtropfgewicht 220 g (gut abspülen, das erhöht die Bekömmlichkeit)
  • Currymischung (individuell) – ich mixe stets noch Chili, Kurkuma, schwarzen Pfeffer dazu, ein Hauch Zimt hebt sogar das Tomatenaroma
  • 1 EL Tahini (Sesampaste) hinzu
  • 1 EL Tamari-Sauce

Nochmal alles leise köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren 250 ml Kokosmilch, zwei Hände voll frisch gehackte Basilikumblätter – wer mag ergänzt noch Bohnenkraut oder Koriander-Grün.

TOPPING: gerösteter Sesam oder geröstete Erdnüsse und immer wieder während des Genießens CLIFFORD BAY Meersalzflocken nachrieseln lassen. Ein Gaumenkitzler hoch drei!