BROTAUFSTRICH Rucola Ingwer Senf

ZUBEREITUNG:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 gelbe Peperonischote, frisch
  • 1 cm Ingwer
  • in Öl andünsten
  • .
  • 2 EL Cashews
  • 2 EL Senfkörner
  • mahlen
  • .
  • alles in ein hohes Gefäß füllen
  • zwei Hände voll Rucola klein schneiden
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • schwarzer Pfeffer
  • grüner Pfeffer
  • .
  • alles pürieren
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken gut abschmecken

ANRICHTEN:

  • Lieblingsbrot rösten (Hafer-Saatenbrot)
  • Rucola-Senf-Aufstrich darauf verteilen
  • mit geröstetem Sesam und CLIFFORD BAY Meersalzflocken verfeinern
  • Rucola und Tomate dazu

TIPP DER SALZFEE:

  • Cashews röste ich im Backofen in CLIFFORD BAY Meersalzsole getränkt; perfekte Knabberei und Grundlage für Pesto und Brotaufstrich; Rezept unter ‘Cashews – Knabbere Dich glücklich’
  • dieser Brotaufstrich passt toll zu Spargel, eine Avocado gibt extra Textur und Cremigkeit

Foto by Maike Tietjen

OFENGEMÜSE mit Mango-Senfsauce

In 30 Minuten ist dieser Ofenschmaus fertig.

ZUTATEN für die Auflaufform:

  • beste Heidekartoffeln bürsten, halbieren
  • Fenchel vierteln oder nach Wahl fächern
  • Zucchini in ca. 6 cm breite Stücke schneiden
  • Zwiebel halbieren

ZUBEREITUNG:

Gemüse mit der Schnittfläche nach unten in eine geölte Auflaufform setzen. Mit Olivenöl bepinseln. Bei 180°C Umluft 20 Minuten backen, rausnehmen, frische Rosmarin- und Thymianzweige über die Kartoffeln legen, mit Öl besprühen und alles noch 10 Minuten im Ofen knusprig werden lassen.

MANGO-SENFSAUCE:

  • 1/2 Mango würfeln
  • 2-3 gehäufte TL Dijon-Senf
  • Kräuter der Provence oder frischen Dill
  • grünen Pfeffer mahlen
  • 2 EL Kürbiskerne rösten und mahlen
  • pürieren

JOGHURT-DIP:

  • Joghurt mit etwas Zitronensaft sämig rühren
  • Pfeffer
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • frischen Dill

ANRICHTEN:

  • Zucchini mit Zitronen-Olivenöl beträufeln; mit roter Peperoni belegen
  • Fenchel fächern und mit je einer Scheibe Peperoni oder Fenchelgrün dazwischen
  • Rosmarin, Thymian entrappen und auf den Kartoffeln verteilen
  • Zwiebel zu ‘Schälchen’ auseinander nehmen und mit Joghurt-Dip füllen
  • Mango-Senfsauce mit frischem Dill dekorien

SERVIEREN:

  • etwas Zitronen-Olivenöl über den gesamten Schmaus träufeln
  • alles mit den zarten CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen
  • genießen

Foto by Maike Tietjen

pikante BROKKOLI KOKOS SUPPE mit gerösteten Blattmandeln

ZUBEREITUNG 2 Portionen:

  • 1 rote Zwiebel, würfeln, anschwitzen
  • Cumin, Muskat, Koriander, Kurkuma, Pfeffer kurz mitrösten
  • ablöschen mit 2 Tassen Wasser (plus 7 Würz) oder Gemüsebrühe
  • 2 TL Zitronensaft
  • Brokkoli in Röschen garen
  • mit 250 ml Kokosmilch pürieren

SERVIEREN:

  • mit frisch gerösteten Blattmandeln
  • Kräutern
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Chicorée-Blätter dazu knabbern

Foto copyright Maike Tietjen

KÜRBIS EINTOPF Wurzelmix aus Pastinake und Karotte

WURZELMIX mit natürlichen Schlankmachern und Immunkraft Boost dank der Pastinake. Betacarotine aus Kartotte und Kürbis bringen zusätzliche Vitalmacher, gesunde Ballaststoffe und farbenfrohe Köstlichkeit.

ZUTATEN:

  • 1/2 Hokkaido
  • 4 Pastinaken
  • 4 Karotten
  • 1 Peperoni
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Misopaste
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Lupinen- oder Tamarisauce
  • Gewürze: Kurkuma, Pfeffer, Ras el Hanout, Cumin, Koriander, Zimt
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Kräuter: Dill, Petersilie

ZUBEREITUNG:

  • Zwiebel- und Knobiwürfel in Kokosöl anbraten
  • Gemüse in Würfeln hinzufügen
  • ablöschen mit Zitronensaft, Lupinensauce und soviel Wasser bis alles bedeckt ist
  • bissfest köcheln

SERVIEREN:

  • Zitronen-Olivenöl als aromatischer Finish obendrauf
  • mit frischen Kräutern und CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen
  • wer mag, gießt etwas Sojasahne dran
  • für Senfnasen gibt es einen Löffel Dijon-Mustard dabei

TIPP DER SALZFEE:

  • Eintopf nach eigenem Gusto abschmecken
  • ebenso die Konsistenz
  • man kann sie pürieren, mit Senf und Sahne verfeinern
  • Tamarisauce ist wie Sojasauce, jedoch ohne Weizenanteil

Foto copyright Maike Tietjen

SPARGEL Galette – pikant und schlank

SPARGEL grün schmiegt sich an die schlanke Karotte. Ein Bett aus knusprigen Buchweizen-Crêpe, also Galette, ist natürlich sehr nett. Der Dip dazu rührt sich im Nu. Voilà!

  • Galette-Teig nach Wahl
  • z.B. 1/2 Tasse Buchweizen frisch gemahlen, mit 1/2 Tasse Hafermilch, 1 TL Natron, 1/3 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • Teig etwas ruhen und quellen lassen; dann in Kokosöl knusprig backen

 

  • Spargel und Karotten im Garsieb bissfest dampfen; den Galette damit belegen
  • mit Zitronen-Olivenöl und etwas Tamarisauce beträufeln
  • Knusperzauber der CLIFFORD BAY Meersalzflocken plus gerösteten Sesam

 

  • Dip aus Dijon-Senf Kräuter der Provence mit Hafermilch verrührt

 

TIPP DER SALZFEE:

  • o.g. ist die schlanke Version
  • man kann den Galette auch mit Humus bestreichen oder gleich mit Käse backen
  • den Senfdip mit Sojasahne statt Hafermilch verrühren
  • wer Sauce Hollandaise favorisiert, nur zu!

Foto copyright Maike Tietjen

 

SPARGEL Dal – statt Risotto mal Lisotto

Risotto ist nicht so meins, dafür Dal umso mehr. Ich liebe ROTE LINSEN und habe daraus Lisotto gekocht. Toll die spannungsvolle Fruchtigkeit des GRANATAPFELS; passt ausgezeichnet zur Schärfe des Dals. Und die grüne Pracht des SPARGELS reiht sich nicht nur optisch vorzüglich ein.

  • 1 Bund erntefrischen, grünen Spargel aus der Region
  • in mundgerechte Stücke schneiden und im Garsieb dämpfen

 

  • 1 Tasse Rote Linsen waschen und mit 3 Tassen Wasser kochen
  • 1 Daumen Ingwer in Miniwürfel schneiden und hinzu (nur, wer mag)
  • Kurkuma, schw. Pfeffer, Cumin, Koriander, Muskat, Curry, Chili
  • Zitronensaft (Menge nach Gusto)
  • etwas Tamari- oder Sojasauce

 

  • anrichten mit köstlichen Granatapfelkernen
  • Kokosmilch zum Dal, wer mag
  • den Spargel mit Zitronen-Olivenöl beträufeln
  • alles mit dem zarten Crunch der CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen; gerne mehrmals, da ich die Linsen ohne Brühe koche, somit bleibt mehr Salzgenuss bei Tisch

Foto copyright Maike Tietjen

 

SPARGEL mit Meersalz-Mandel-Crunch

SPARGEL heute in Begleitung von frisch gemahlenen Mandeln, gutem Olivenöl und zart-knusprigen Meersalzflocken CLIFFORD BAY. In dieser Saison trägt der elegante Spargel Nuss zum Genuss, gut behütet durch knallrote Tulpen.  Kuss & Genuss Eure Salzfee Maike

Wer mag raspelt Parmesan drüber. Auch das geht vegan.

Foto copyright Maike Tietjen

Ceramics by Maike Tietjen

ERDBEER-KOKOS-JOGHURT schlank schlemmen

ERDBEERZEIT ist SCHLEMMERZEIT. Schlanker Genuss der Saison erfrischt auf köstliche Art und Weise!

  • Kokosjoghurt (vegan) mit etwas Kokosmilch sämig rühren
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Süße nach Wahl (hängt vom Reifegrad und Aroma der Erdbeeren ab)
  • Kokosflocken
  • Meersalzflocken CLIFFORD BAY (2 Prisen)
  • Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden, unterrühren
  • Erdbeeren vierteln und damit dekorieren

Foto copyright Maike Tietjen

CHICORÉE – Detox mit Gourmet Allüren

Die Leber freut sich über bittere Aromen, die Galle ganz besonders, nur der Gaumen ist nicht immer amused. Ich liebe Chicorée; knabbere ihn gerne roh und mit Joghurtdressing als Salat. Heute wollte ich mal ganz schnell etwas anderes probieren. Als Beilage oder schlankes Hauptgericht, als kleiner Appetizer,  so ein Gruß aus der Küche eben, aus der Meersalzküche versteht sich.

  • Chicorée halbieren, in Kokosfett braten und auf Teller anrichten
  • mit Limettensaft beträufeln
  • reichlich Zitronen-Olivenöl
  • reichlich CLIFFORD BAY Meersalzflocken für den faszinierenden Geschmack und den zarten Crunch
  • wer mag, mahlt ein paar Mandeln und pimpt das schnelle Gericht damit

Tipp der Salzfee:

  • entzündungshemmend, somit besonders interessant bei Rheuma und Arthrose
  • Vitamine A, B1, B2, C plus wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor, Kalzium  bereichern die gesunde Küche
  • sein Inhaltsstoff Inulin wirkt wie ein Präbiotikum; darüber freut sich der Darm
  • bei nur 16 Kcal pro 100 g ist er beliebt in der schlanken Küche
  • mit seinen reinigenden Bitterstoffen der Detox-Kandidat per se
  • immer schön dunkel und kühl lagern, sonst wird er grün und verliert seine Werte

Foto copyright Maike Tietjen