GRÜNKOHL CURRY mit SÜSSKARTOFFELN

ZUBEREITUNG:

  • 2 große, rote Zwiebeln grob würfeln
  • 2 Knobizehen fein würfeln
  • 1/2 frische Peperoni fein würfeln
  • 1 Daumen Ingwer fein würfeln
  • in heißem Kokosöl anschwitzen
  • Gewürze kurz mit anrösten: Kurkuma, schwarzer Pfeffer, Muskat, Koriander, Cumin, Garam Masala, Chili und rote Currypaste
  • mit Gemüsebrühe ablöschen
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 TL Reisessig
  • 1 Süßkartoffel würfeln
  • 1 Spitzpaprika in Streifen oder Ringe schneiden
  • 500 g TK-Grünkohl (falls es keinen frischen gibt)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Deckel drauf, garen
  • mit Tomatenmark abschmecken

SERVIEREN:

  • mit geröstetem Sesam und CLIFFORD BAY Meersalzflocken toppen

TIPP DER SALZFEE:

  • wer keinen Reisessig und Zitrone zur Hand hat, aber eingelegte Gurken, nimmt davon etwas Flüssigkeit

VARIATION:

  • 1 Dose Tomatenstücke pikant hinzufügen
  • Dose mit Wasser auffüllen und hinzugeben
  • 1 Tasse rote Linsen
  • ich liebe diesen Dal-Charakter; ist einfach immer total soulfoodig

Foto copyright Maike Tietjen

GRÜNKOHL mit GELBEN MÖHREN im asiatischen Sud getoppt vom Pesto Rosso

ZUBEREITUNG asiatischer Sud:

  • 1 rote Zwiebel würfeln und in Kokosöl anschwitzen
  • 1 Daumen Ingwer gewürfelt hinzu
  • 1 große Knobizehe fein gewürfelt
  • 1 EL Thai-Gewürzmischung
  • 1 EL red curry paste
  • alles anrösten
  • mit 750 ml Gemüsebrühe ablöschen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Reisessig

GEMÜSE:

  • 350 Grünkohl mundgerecht schneiden
  • die Stängel in feine Scheiben schneiden
  • 4 gelbe Möhren in Scheiben schneiden
  • 1 Stängel Maggikraut
  • 4 Stängel Petersilie

Alles garen.

ANRICHTEN:

  • Pesto Rosso
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Foto copyright Maike Tietjen

ROTE BEETE BLUMENKOHL CURRY mit Sesam Tofu

Tolle Farbe durch Rote Beete!

ZUBEREITUNG 4 große Portionen:

  • 2 dicke rote Zwiebeln grob würfeln
  • 1 große Knobizehe fein würfeln
  • 3 cm rote Peperoni würfeln
  • 3 cm Ingwer würfeln
  • in Kokosöl anschwitzen
  • gemahlene Gewürze kurz mitanrösten: Cumin, Koriander, Muskat, Kurkuma, Pfeffer, Garam Masala
  • 1 EL Currypaste oder Currygewürz
  • ablöschen mit 1 Dose Tomaten in Stücken
  • die Dose 1x mit Wasser auffüllen und angießen
  • Gemüsebrühe-Paste hinzu (ich nehme selbstgemachtes 7-Würz)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tamarisauce
  • 1 EL Reisessig
  • .
  • klein geschnittene Blätter und Strunk des Blumenkohls hinzugeben
  • 2 Rote Beete würfeln und die Stiele klein schneiden, hinzugeben (für die Deko einige Blättchen zur Seite stellen)
  • nach 10-15 Minuten Blumenkohl Röschen hinzufügen

ANRICHTEN:

  • nach Gusto weitere Kokosmilch angießen
  • ich hatte noch BBQ Tofuwürfel übrig, sonst einfach Tofu in Kokosöl knusprig anbraten
  • mit geröstetem Sesam, Rote Beete Blättchen und CLIFFORD BAY Meersalzflocken bestreuen

Foto copyright Maike Tietjen

HIRSE PFANNE mit Nuss und Currykuss

ZUBEREITUNG:

  • 1 Tasse Hirse in einem feinmaschigen Sieb heißt abspülen
  • in 2 Tassen Wasser/Gemüsebrühe kochen und quellen lassen
  • 1 große Zwiebel würfeln
  • 1 Knobizehe fein würfeln
  • 1 cm Peperoni fein würfeln
  • in Kokosöl anschwitzen
  • gemahlene Gewürze kurz mit anrösten: Cumin, Koriander, Muskat, Madras Curry
  • 6 Tomaten würfeln und hinzugeben
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • 4 geraspelte Karotten
  • ca. 4 Minuten mit brutzeln
  • 1-2 Tassen TK-Erbsen unterrühren

SAUCE:

  • Blätter von 1 Bund Radieschen
  • 1 Knobizehe
  • etwas Zitrone
  • 1/2 Tasse gemahlene Mandeln
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 1 EL Öl
  • 200 ml Soja Cuisine
  • alles pürieren

SERVIEREN:

  • gerösteten, gemörserten Erdnüssen bestreuen
  • Kräuter
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • Hirse aufkochen und in der Garbox entspannt und ohne Strom garen
  • die Hirsepfanne über Nacht ziehen lassen und als Salat to go Meal Prep nächsten Tag mitnehmen

Foto by Maike Tietjen

TOMATEN KETCHUP mit Curry, zuckerfrei oder verschärfte TOMATENSAUCE

ZUBEREITUNG:

  • 3 Frühlingszwiebeln oder Zwiebelgrün frischer Gartenzwiebeln
  • in Kokosöl anbraten
  • 5 Ochsenherzentomaten (alternativ 10 vollreife Tomaten oder 2 Schälchen Cocktailtomaten, ) stückeln und hinzugeben
  • 1/2 rote Peperoni fein gewürfelt
  •  2 TL grobkörniges CLIFFORD BAY Meersalz vom Feinsten
  • 1-2 Stängel Maggikraut
  • köcheln
  • 3 EL Tomatenmark
  • mit Paprika edelsüß, Madras Curry abschmecken, 1 Prise Zimt
  • pürieren
  • mit CLIFFORD BAY Meersalzflocken verfeinern

TIPP DER SALZFEE:

  • Ochsenherzentomaten bilden eine wunderbare Süße aus mit milder Säure
  • meine Tomaten waren vollreif und süß, somit habe ich mit etwas Zitronensaft das Süß-Säurespiel ausbalanciert
  • Mengenangaben bitte individuell anpassen, kommt auf eine Tomate mehr oder weniger nicht an
  • ist das Ergebnis zu flüssig für Ketchup, ist es köstliche Tomatensauce oder man reduziert die Flüssigkeit durch Simmern

Foto by Maike Tietjen

KAROTTEN KOKOS SUPPE mit Fenchelsamen

SCHNELL . SCHLANK . SCHLEMMEN   Suppe und MEER

ZUBEREITUNG:

  • 1 große Zwiebel würfeln
  • 1 kleinen Daumen Ingwer würfeln
  • in Kokosöl anschwitzen
  • .
  • 1 TL Madras Curry, etwas Chili, Kurkuma, gemahlenen Koriander
  • kurz mitanrösten
  • .
  • 1 EL Gemüsebrühpaste (z.B. selbstgemachtes 7-Würz)
  • 1 TL Zitronensaft
  • evtl. drei kleine reife Tomaten
  • 500 g Karotten kleingeschnitten hinzu
  • mit Wasser bedeckt garen
  • .
  • 250 ml Kokosmilch
  • alles pürieren

ANRICHTEN:

  • mit extra Kokosmilch begießen
  • Fenchelsamen (ganz oder gemahlen, geröstet schmeckt auch lecker)
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Foto by Maike Tietjen

CURRY FOR ONE mit zwei Spitzpaprikas

ZUBEREITUNG:

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • 1 cm Peperoni
  • gewürfelt in Kokosöl anschwitzen
  • rote Currypaste, Kurkuma, Garam Massala kurz mit anrösten
  • mit etwas Gemüsebrühe ablöschen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 125 ml Kokosmilch
  • 2 Spitzpaprikas würfeln und in der leckeren Sauce köcheln

ANRICHTEN:

  •  Thai-Basilikum
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

Foto copyright by Maike Tietjen

RHABARBER CHUTNEY

ZUBEREITUNG:

  • 1 rote Zwiebel fein würfeln
  • 1 Knobizehe fein würfeln
  • 1 cm Ingwer fein würfeln
  • 1/2 rote Peperoni fein würfeln
  • in Kokosöl anrösten
  • jetzt Gewürze hinzu:  1 TL Garam Masala, 1 TL Madras Curry, 1/2 TL Kardamom, etwas Chili
  • kurz mit anrösten und mit 2 EL Erythrit karamelisieren
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • etwas Wasser
  • 1 gelbePaprika gewürfelt hinzugeben
  • 3 reife Tomaten gewürfelt hinzugeben
  • 6 mittlere Stangen Rhabarber klein geschnitten hinzugeben
  • köcheln lassen

Gut rühren. Heiß in leere CLIFFORD BAY Meersalzflocken Gläser füllen. Schraubdeckel rauf und auf den Kopf stellen. Abgekühlt fertig zum Verschenken, zum Einsatz beim Grillen. Toll zu Halloumi und Tofu.

TIPP DER SALZFEE:

  • wer keinen Aceto Balsamico zur Hand hat, nimmt Apfelessig

Foto copyright Maike Tietjen

MANGO CHUTNEY fruchtig, exotisch, scharf, pikant

ZUBEREITUNG:

  • 1 rote Zwiebel fein würfeln
  • 1 Knobizehe fein würfeln
  • 1 cm Ingwer fein würfeln
  • 1/2 rote Peperoni fein würfeln
  • in Kokosöl anrösten
  • jetzt Gewürze hinzu: 1 Stängel Currykraut fein geschnitten, 1 TL Garam Masala, 1 TL Madras Curry, 1/2 TL Kardamom, etwas Chili
  • kurz mit anrösten und mit 2 EL Erythrit karamelisieren
  • 1 TL CLIFFORD BAY Meersalzflocken
  • 2 EL Reisessig
  • etwas Wasser
  • 1 rote Paprika gewürfelt hinzugeben
  • 3 reife Tomaten gewürfelt hinzugeben
  • 1 reife Mango klein geschnitten hinzugeben
  • köcheln lassen

Gut rühren. Heiß in leere CLIFFORD BAY Meersalzflocken Gläser füllen. Schraubdeckel rauf und auf den Kopf stellen. Abgekühlt fertig zum Verschenken, zum Einsatz beim Grillen. Toll zu Halloumi und Tofu.

TIPP DER SALZFEE:

  • wer keinen Reisessig zur Hand hat, nimmt Weißwein- oder Apfelessig; Zitrone ginge auch

Foto by Maike Tietjen

AUBERGINE ERDNUSS DAL CURRY

ZUBEREITUNG:

  • 1 dicke, rote Zwiebel grob würfeln
  • 1 Knobizehe fein würfeln
  • 1 Daumen Ingwer fein würfeln
  • 1 cm rote Peperoni fein würfeln
  • in Kokosöl anschwitzen
  • jetzt 2 EL rote Currypaste dazu
  • und gemahlene Gewürze: 1 TL Garam Masala, 2 TL Madras Curry, 1 TL Cumin-Koriander-Muskat, 2-3 Msp Chili, etwas schwarzen Pfeffer
  • 2 Minuten anrösten und ablöschen mit
  • 3 Tassen Wasser
  • 2 EL Gemüsebrühpaste
  • 1 TL Zitronensaft
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1 Aubergine in 1 cm großen Würfeln hinzu

Köcheln lassen. Dann verfeinern mit:

  • 2-3 EL Erdnussbutter
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 EL Sojasauce

TOPPING:

  • Basilikumblätter
  • CLIFFORD BAY Meersalzflocken

TIPP DER SALZFEE:

  • es gibt sogar Cocktailtomaten in der Dose; sie sind süßer als die normalen
  • statt Sojasauce bevorzuge ich Tamarisauce salzreduziert und würze lieber mit den CLIFFORD BAY Meersalzflocken nach, denn sie enthalten 2/3 weniger Natriumchlorid als Kochsalz
  • es muss kein Thai-Basilikum sein, der normale tut es auch;  ganz besonders schmeckt der kubanische

Foto copyright Maike Tietjen